Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. Mai 2005, 02:30

Gesellschaft::Politik/Recht

Wikimedia Commons: 100.000 freie Medien

Die Wikimedia Foundation gab heute bekannt, dass die 100.000ste Datei in ihre Onlinedatenbank freier Bilder, Töne und Filme - die Wikimedia Commons - hochgeladen wurde.

Die Dateien wurden von 5.259 angemeldeten Benutzern ausgewählt oder selbst erstellt. Diese Benutzer kommen aus mehr als 12 verschiedenensprachigen Ländern und haben zu einer einzigartigen lebendigen Gemeinschaft zusammengefunden. Das junge Projekt erhielt heute zusätzliche Unterstützung und Anerkennung in Form einer lobenden Erwähnung bei den 2005 Prix Ars Electronica Awards.

Die am 7. September 2004 begonnene Wikimedia Commons ist ein einzigartiges freies und offenes Medienarchiv (es umfasst Bilder, Töne und Filme), das dieselbe Wiki-Technologie nutzt, welche die Wikipedia ermöglicht hat. Wikis sind Netzseiten, die jeder bearbeiten kann, was ein schnelles Wachstum und ein kontinuierliches gemeinschaftliches Gegenprüfen aller Beiträge ermöglicht. Alle in die Wikimedia Commons hochgeladenen Dateien sind gebührenfrei für jeden Zweck verfügbar. Die meisten Dateien verlangen die Nennung des Urhebers, einige sind unter Copyleftlizenzen erhältlich, was bedeutet, dass davon abgeleitete Werke ebenfalls zur freien Wiederverwendung verfügbar sein müssen. Wikipedia und die Wikimedia Commons werden beide von der gemeinnützigen Wikimedia Foundation in Florida, USA betrieben.

Sobald eine Datei in Wikimedia Commons hochgeladen wurde, ist sie unmittelbar für alle Wikimedia-Projekte verfügbar, ohne dass sie in den lokalen Projekten hochgeladen werden müsste. Diese besondere Eigenschaft stärkt die Wikimedia-Gemeinde dabei, sich hin zu einem stärker multimedialen Ansatz zu bewegen.

Wikimedia Commons ist eine der vielfältigsten Dateisammlungen, die man sich vorstellen kann. Sie beinhaltet viele unabhängige Sammlungen freier Inhalte:

  • 7.733 Aussprachedateien in verschiedenen Sprachen, namentlich Niederländisch (5.926), Deutsch (499), Farsi (464) und Italienisch (249). Diese von Autoren des Projekts erstellten Sprachaufnahmen werden hauptsächlich in Wiktionary, einem wikibasierten Duden und Synonymwörterbuch genutzt.
  • Reproduktionen von über 10.000 gemeinfreien Gemälden vom Altertum bis in die Moderne, die vom Berliner Verlag Directmedia Publishing gespendet wurden. Dies beinhaltet die Werke von Künstlern wie Leonardo da Vinci, Vincent van Gogh, Pierre-Auguste Renoir, Hieronymus Bosch und vielen anderen.
  • Hunderte gemeinfreie Aufnahmen klassischer Musik von Komponisten wie Bach, Brahms, Beethoven, Mozart und Tschaikowsky.
  • Eine wachsende Sammlung von Filmen und historischen Reden, Auszüge gemeinfreier Filme wie Charlie Chaplins "The Bond" und wissenschaftliche Videos, wie Baketerienkulturen die in einer Petrischale aufgebracht werden oder das Space Shuttle Columbia beim Durchbrechen der Schallmauer.

Neben diesen Sammlungen ist es die Arbeit von Einzelpersonen, die die Wikimedia Commons ausmachen. Von liebevoll gezeichneten U-Bahn-Karten bis zu Insektenfotos in Druckqualität, von physikalischen Diagrammen bis zu Fotos exotischer Orte: Die Mitglieder der Wikimedia Commons decken nahezu alle Gebiete menschlichen Interesses mit großer Detailtreue ab.

Wie die anderen Wikimedia-Projekte steht Wikimedia Commons jedem zur Bearbeitung, Bereicherung mit neuem Inhalt, zur Mithilfe bei der Kategorisierung bestehender Medien und zur Entfernung problematischen Materials offen. Angesichts des erwiesenen Erfolgs des Wikimodells dürfte es bald die größte Datenbank freier Medien im Netz werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung