Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 31. Mai 2005, 12:35

Software::Distributionen::Debian

Sarge verzögert sich um eine Woche

Die ursprünglich für den 30. Mai 2005 geplante Freigabe der Debian-Distribution verzögert sich weiter - mindestens um eine Woche.

Software in the Public Interest

Wie Andreas Barth, Mitglied des Debian-Release-Teams, in einer Email an die debian-devel-announce Liste schreibt, sank die Zahl der kritischen Fehler signifikant. Laut Barth ist sie allerdings immer noch nicht bei Null angekommen, so dass das Release der neuen Generation von Debian um eine weitere Woche verschoben werden muss. »Der einzige wirkliche Blocker sind die kritischen Bugs«, so Barth in seiner Email. »Wenn du einen davon in deinem Paket hast, erledige ihn. Du willst nicht bekannt werden als der Maintainer, der das Release angehalten hat und du willst sicherlich nicht, dass dein Paket aus Sarge entfernt wird«, schreibt Barth weiter.

Die neueste Version von Debian, Sarge, beinhaltet rund 9.000 Pakete. Am 27 Mai zählte das Release-Team noch 50 Release-kritische Fehler. Geht es nach dem Release-Plan, so sollen bereits morgen nur noch 15 Fehler existent sein. Am Freitag soll Debian 3.1 komplett frei von diesen Fehlern sein und schlussendlich am Montag, dem 6. Juni 2005, das Licht der Welt erblicken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung