Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 13. Juni 2005, 22:46

Software::Entwicklung

Qt 4.0 als Release-Kandidat

Das norwegische Unternehmen Trolltech hat einen Release-Kandidaten der C++-Klassenbibliothek Qt Version 4 herausgegeben.

Wie Trolltech mitteilt, ist der Release-Kandidat eine Vorschau auf die endgültige Version, die alle Features des Produkts enthält. Bis dieses Ende Juni erscheint, wird es allenfalls noch Fehlerkorrekturen geben.

Die Bibliothek Qt, erhältlich unter der GPL und einer kommerziellen Lizenz zur Verwendung in proprietären Anwendungen, enthält zahlreiche Klassen, die nicht nur eine grafische Oberfläche realisieren helfen, sondern auch viele allgemeine Funktionen plattformunabhängig bereitstellen. Mit Qt erstellte Programme sollen ohne Änderung unter Linux, Mac OS X und Windows compilierbar sein. Der KDE-Desktop und zahlreiche weitere Anwendungen verwenden die Bibliothek.

Wie der Release-Kandidat zeigt, wird Qt 4 mehrere ihrer Schlüsseltechnologien verfeinern: Arthur, die Engine für die Grafikausgabe, Interview, ein Model-View-Controller-Framework, und Tulip, eine Sammlung neuer Werkzeuge und Hilfsklassen. Ferner werden vorgefertigte Binärpakete für Windows und Mac OS X bereitgestellt und alle Demo- und Beispielprogramme wurden aktualisiert, um auch die neuen Features zu nutzen und vorzustellen. Alle Änderungen werden in diesem Dokument ausgeführt.

Für die kommerziellen Nutzer der Bibliothek wird sich die Paketstruktur ändern: Die Qt Console Edition wird auf Entwicklungen ohne grafische Ausgabe ausgerichtet sein, die Qt Desktop Edition wird annähernd den Umfang der heutigen Enterprise Edition haben, und Qt Desktop Light wird mit dem heutigen Qt Professional vergleichbar sein.

Der Release-Kandidat von Qt 4 kann nur als Quellcode unter der GPL von der Trolltech-Webseite heruntergeladen werden. Kommerzielle Kunden sollen die Betaversion unter einer speziellen Betatest-Lizenz bekommen können.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 28 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung