Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 14. Juni 2005, 12:06

Software::Distributionen

Ehemaliger Chefarchitekt vom Gentoo-Projekt zu Microsoft gewechselt

Mit einer äußerst kurzen Ankündigung auf der Gentoo-Devel-Mailingliste hatte Daniel Robbins sich aus seiner Rolle als ehemaliger "Chefarchitekt" aus dem Gentoo-Projekt verabschiedet.
Von ThomasS

Jetzt hat Daniel Robbins, ehemaliger Hauptentwickler und Initiator der beliebten Gentoo-Distribution, das Projekt ganz verlassen und bereits einen Job bei Microsoft angetreten. In einer kurzen EMail an die Gentoo-Liste nannte er keine speziellen Gründe für seinen Rückzug, Heute verweist der Newsticker Heise darauf, dass Robbins nun zu Microsoft gegangen ist. Er selbst kommentierte diesen Schritt äußerst knapp: "Ich werde Microsoft helfen zu verstehen, wie Open Source und gemeinschaftliche Projekte funktionieren!", heißt es dazu knapp auf der Website des Gentoo-Projekts. Vor seinem Austritt aus dem Gentoo-Projekt übertrug der Entwickler alle seine Rechte an EBuilds und den Gentoo-Logos auf die gemeinnützige Gentoo-Foundation.

In jedem Fall dürfte die nähere Zukunft interessant werden, da überhaupt nicht klar ist, was Microsoft mit seinem "größeren Wissen oder Verständnis" von Open Source für Absichten verfolgt.

Update: Auf Grund eines Mißverständnisses wurde die Nachricht bezüglich des Zeitrahmens verändert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung