Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. Juni 2005, 00:45

Unternehmen

Freie Medizinanwendungen sollen sich konsolidieren

Zur Zeit existieren drei freie Anwendungen zur Verwaltung von Patientenakten und zur Praxisverwaltung, die nach Meinung eines ihrer Autoren ihre Kräfte bündeln sollen.

Besagter Autor ist Fred Trotter, Projektleiter von ClearHealth, einem der drei besagten Programme, und FreeB, einem System zur Rechnungsverwaltung, das von zwei der drei Projekte genutzt wird. Die anderen beiden Anwendungen zur Verwaltung von Patientenakten und zur Praxisverwaltung sind OpenEMR und FreeMed. Allen gemeinsam ist, daß sie frei sind, auf einem Webserver laufen und ähnliche Aufgaben lösen.

Fred Trotter macht den Vorschlag nicht auf gut Glück, sondern hat bereits mit Vertretern der anderen beiden Applikationen gesprochen und versucht den Vorschlag nun zu konkretisieren. Die drei Anwendungen sollen in eine konsolidiert werden, um doppelte Arbeit zu vermeiden. Jedes der Projekte erzeugt nach Trotter Code für sich, der mit den anderen nicht kompatibel ist, obwohl er die gleichen Dienste leistet. Durch eine Kombination der Kräfte könnte ein besseres System in kürzerer Zeit entstehen. Der genaue Umfang der Konsolidierung soll später festgelegt werden. Für Trotter ist alles denkbar von einem kompletten Refactoring des Codes bis zu einem organisierten Codeaustausch.

Für Trotter könnte die optimale Strategie so aussehen, daß es zunächst nur kommuniziert und zusammengearbeitet wird, wo möglich. Dann sollte der Code in ein einzelnes Projekt verschmolzen werden. Die alten Projekte sollten weiterhin unterstützt werden und eine Migration zum neuen Projekt sollte ermöglicht werden.

Trotter gibt dann eine Übersicht, was jedes Projekt bisher hat oder nicht hat. Sein eigenes, ClearHealth, ist das jüngste Projekt, das von einer Firma unterstützt wird, die mindestens drei Entwickler dafür bezahlt. ClearHealth soll das sauberste Layout aufweisen und die besten Features im Kern der Systeme. Es verwendet FreeB2, eine Weiterentwicklung von FreeB, zur Erstellung von Rechnungen.

FreeMed hat viele Features, von denen einige in das neue Projekt migriert werden müßten. Es ist das älteste Projekt und modular, jedoch nicht objektorientiert aufgebaut. Größere Änderungen können nur von dem Projektleiter Jeff Buchbinder vorgenommen werden, da er der einzige ist, der den Code noch versteht. Dies hat viele andere Entwickler frustriert. Die Rechnungen werden in FreeMed von REMITT erstellt, das jedoch möglicherweise von Softwarepatenten bedroht ist.

Schließlich gibt es OpenEMR, das viele aktive Entwickler angezogen hat. Jedoch scheint es zur Zeit keinen Projektleiter zu geben und niemand kann sagen, wohin die Entwicklung gehen wird. Auch die Dokumentation ist dürftig. Für die Rechnungen verwendet es das nicht mehr gewartete FreeB. Der Code ist außerdem fundamental unsicher, da er zu Zeiten von PHP 3 geschrieben wurde.

Daher zeichnet sich für Trotter ab, daß der beste Weg zur Konsolidierung wäre, ClearHealth als Basis zu verwenden und die wichtigsten Features von FreeMed und OpenEMR dort zu integrieren. Mit der Hilfe der jeweiligen Entwickler könnte das sehr schnell gehen. Eine Stellungnahme der anderen Projekte steht noch aus.

Mit Debian Med gibt es ein weiteres Projekt, das sich - nicht als einziges - mit den gleichen Aufgaben befaßt. Jedoch scheint es noch nicht so populär wie die drei anderen Projekte zu sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung