Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 16. November 1999, 01:24

Software::Systemverwaltung

AVM B1: CAPI 2.0-kompatible Linux-Treiber verfügbar

AVM unterstützt seit langem die wachsende Anzahl von Linux-Anwendern mit entsprechenden Treibern für eine Vielzahl von AVM ISDN-Controllern.

Dies hat zu einer hohen Akzeptanz von AVM-Hardware gerade auch im professionellen Linux-Umfeld geführt. Mit der Freigabe einer neuen Treibergeneration für die B1-Familie setzt AVM das Engagement in diesem sehr innovativen Bereich fort.
Ab sofort stehen für die AVM ISDN-Controller B1, B1 PCI und B1 PCMCIA standardkonforme CAPI 2.0-Treiber für Linux bereit. Damit wurde der brandaktuelle, von der CAPI Association e.V. vor kurzem endgültig verabschiedete CAPI 2.0-Standard für Linux bereits für die AVM-Produktfamilie der aktiven ISDN-Controller umgesetzt. Informationen zum CAPI-Standard können über die Homepage der CAPI Association e.V. unter http://www.capi.org bezogen werden.
Durch die Definition eines verbindlichen CAPI 2.0-Standards für Linux wurden die technischen Voraussetzungen für eine offene, kompatible und hardware-unabhängige Anwendungsentwicklung auf einer international standardisierten API geschaffen. Dies ermöglicht beispielsweise die Entwicklung von neuen bzw. die Umsetzung von bestehenden Linux-Anwendungen zur vollen Ausnutzung von ISDN-spezifischen Dienstmerkmalen.
AVM stellt mit dem frei verfügbaren CAPI Application Development Kit (ADK) eine komfortable Entwicklungsumgebung einschließlich Beispielcode in C für Softwareentwickler bereit. Eine Erweiterung des ADKs um die nun spezifizierte "Linux-Library-Schnittstelle" ist für die nähere Zukunft geplant.
Die aktiven ISDN-Controller der B1-Produktfamile von AVM stellen aufgrund ihrer leistungsfähigen Hardware eine ideale Plattform für anspruchsvolle server-basierte Anwendungen dar. Sie sind für alle wichtigen Bussysteme wie PCI, ISA/EISA, USB und PCMCIA verfügbar. Durch ihre flexible Einsetzbarkeit (bis zu 4 B1-Controller pro Server) und ihre hohe Zuverlässigkeit decken Sie eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten ab.
Die neuen Treiber und die dazugehörige Dokumentation stehen kostenfrei zur Einbindung in populäre Linux-Distributionen auf dem AVM Data Call Center (ADC) bereit:
Internet: ftp://ftp.avm.de/cardware/b1/linux/
Direkteinwahl über ISDN (IDtrans-Protokoll): Tel: ++49 (0)30 399 84 300; Verzeichnis \Cardware\B1\LINUX

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung