Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 24. Juni 2005, 23:00

Software::Netzwerk

Samba mit Unterstützung für 64-Bit-Windows-Clients

Der freie Datei- und Druck-Server Samba arbeitet ab sofort auch mit 64-Bit-Version von Windows zusammen.

SerNet bietet Pakete der neusten Samba-Version 3.0.14a mit Unterstützung für 64-Bit-Clients an. Außerdem hat SerNet die Unterstützung von VMWare und MS-Office sowie die Interoperabilität von 32-Bit- und 64-Bit-Servern im Parallelbetrieb überarbeitet.

Die von SerNet angebotenen Pakete sind für die Enterprise-Plattformen von Debian, Red Hat und SuSE bestimmt. Im Gegensatz zu den Samba-Paketen der Linux-Distributoren, die über die jeweiligen Wartungsnetzwerke verteilt werden, steht bei SerNet immer die aktuellste, vom Samba-Team veröffentlichte, Version inklusive aller Securityfixes und Performance-Tunings kostenfrei und ohne Zugangsbeschränkung zur Verfügung. So ist beispielsweise der Active-Directory-Service der SerNet-Pakete erweitert. Zudem bietet SerNet Support, Consulting und Training für Samba auf allen drei Plattformen von 1st- bis 3rd-Level Service Level Agreements an.

Ein besonderer Vorteil der Pakete soll außerdem darin liegen, dass sie - bei Einsatz von Enterprise-Linux verschiedener Hersteller - einzigartig hamonieren. Bei Bedarf erstellt SerNet auch individuelle Samba-Pakete mit individuellen Erweiterungen für alle verfügbaren Plattformen.

Die neuen Pakete mit 64-Bit-Erweiterungen können sich Interessenten vom SerNet-FTP herunterladen. Nähere Informationen zu den Enterprise-Paketen bietet auch die Enterprise Samba-Website.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung