Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 30. Juni 2005, 21:46

Gesellschaft::Politik/Recht

Wikipedia erhält Grimme Online Award

Die freie Enzyklopädie erhielt bei der Verleihung des Grimme Online Awards 2005 gleich zwei Preise.

Am heutigen Donnerstag wurde der diesjährige Grimme Online Award auf Schloss Bensberg verliehen - gleich zwei Preise gingen dabei an die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia. Hollywood-Star John Malkovich überreichte den Intel Publikums-Preis. In dieser Kategorie hatte sich Wikipedia ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Website zur Sat.1-Telenovela »Verliebt in Berlin« geliefert und letztlich gewonnen. Insgesamt 124.796 Internet-Nutzer beteiligten sich laut Grimme Institut an dieser Abstimmung.

Außerdem wurde Wikipedia mit dem Grimme Online Award in der Kategorie »Wissen und Bildung« für die Gesamtleistung ausgezeichnet. »Mit der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia wird ein herausragendes Beispiel kollaborativer Nutzung des Internets prämiert.«, heißt es in der Begründung der Jury. In Zeiten zunehmender Kommerzialisierung im Internet dokumentiere die Akzeptanz der Seite den Bedarf an partizipativen Seiten, heißt es weiter. Angesichts der großen Beteiligung sei Wikipedia als Experiment zu verstehen und beweise, dass Selbstverwaltung in großen Gruppen möglich sei. Dabei überzeuge Wikipedia voll durch den Inhalt, wobei die Optik eher Geschmackssache sei, die jedoch innerhalb kurzer Zeit vertraut sei.

Weitere Preisträger waren unter anderem Spiegel Online und die ZDF-Seite zum Holocaust-Mahnmal.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung