Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 1. Juli 2005, 19:08

Software::Desktop

Linux-Server versorgt Patienten mit TV-Programm

Die Berliner Firma ASAR hat einen TV-Server auf Linux-Basis realisiert, der die Patienten der Elbekliniken mit einem eigenen Krankenhausprogramm versorgt.

Den Auftrag für dieses Projekt erhielt ASAR von der Schult-Media Film- und Fernsehproduktion aus Steinkirchen. Der TV-Server bringt den Patienten der Elbekliniken in Stade und Buxtehude ein Krankenhausprogramm direkt ans Bett. Das Programm wird eigens für die Patienten produziert und über den Media-Server direkt in das Kabelnetz der Klinik eingespeist. So kann es auf jeder Station empfangen werden.

»Besonders die hohe Stabilität und die individuelle Benutzeroberfläche haben uns von dem System der ASAR GmbH überzeugt.«, so Sören Schult, Produzent des Klinik-Fernsehens. Am 18. Januar 2005 ging das Programm auf Sendung und seit dem gab es noch keinen systembedingten Ausfall - bei einer täglichen Sendezeit von 16 Stunden. Natürlich sehr zur Freude der Patienten. Diese können auf »ElbeKlinik.TV« täglich Berichte aus den unterschiedlichsten Themengebieten wie »Gesundheit & Leben« oder »Sport« sowie Informationen zum Krankenhaus sehen.

Der TV-Server basiert auf einem Intel Prozessor mit 2,8 GHz, 1 GB RAM und einem 160 GB RAID1-Verbund. Darauf kommt ein Linux mit angepasstem 2.6er Kernel zum Einsatz, für die Videoausgabe ist der Video Lan Client zuständig. Die Mediadaten werden von den Mitarbeitern über Samba-Freigaben auf den Server gespielt, so dass keine Linux-Kenntnisse für die Bedienung des Systems erforderlich sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung