Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. Juli 2005, 14:29

Gemeinschaft

Neuer GNU Source Installer

GNU-Entwickler Claudio Fontana hat das neue Projekt GNU Source Installer ins Leben gerufen, das neuen Benutzern die Installation von Quellcode-Paketen erleichtern soll.
Von ThomasS

Die Situation dürfte manchem Nutzer von Linux nur allzu vertraut sein: Es gibt ein Programm, welches man unbedingt braucht, aber leider gibt es kein Binärpaket für die eigene Distribution bzw. wird es auf absehbare Zeit auch nicht geben. Also greift man bevorzugt auf die fantastischen Drei: configure; make; make install zurück, um doch noch das ersehnte Programm nutzen zu können. Solange es nicht aufgrund fehlender oder falscher Versionen der Bibliotheken einen Hinderungsgrund zur erfolgreichen Installation gibt, dürfte dem Glück eigentlich nichts im Wege stehen. Was sich aber während des Installationsprozess im Hintergrund abspielt, bleibt in aller Regel den Augen des Anwenders verborgen. Um die Mysterien von Installationsroutinen zu entzaubern, hat Entwickler Claudio Fontana ein Projekt für das grafische Tool GNU Source Installer ins Leben gerufen. Dem Nutzer soll der Source Installer via grafischer Darstellung im Hintergrund ablaufender Prozesse während der Installation zugänglich machen, auch um z.B. neue Nutzer an das Thema Installation unter Linux heranzuführen.

Der GNU Source Installer zeigt alle Hintergrundprozesse der Installationsroutinen und kommentiert diese, so dass auch neue Nutzer die Ablaufmuster einer Installation erkennen und beeinflussen können. Auf Mausklick beginnt der Source Installer das Source-Paket zu dekomprimieren und zu installieren. Das Programm offeriert eine Reihe von verfügbaren Optionen und erklärt dem Nutzer alle Features bzw. zu setzende Umgebungsvariablen. Damit der GNU Source Installer korrekt arbeiten kann, müssen sowohl Autoconf ab Version 2.59 sowie in den Source-Paketen ein mit Autoconf erzeugtes Skript verfügbar sein. Es gibt allerdings eine Reihe von Quellcode-Paketen, mit denen der Source Installer zur Zeit noch nicht zusammenarbeitet, da sie sich auf sehr unterschiedliche Installationskonventionen stützen. Fontana erhofft sich vom dem Projekt auch, dass sich Programmierer bei der Erstellung ihrer Pakete auf Standards ihrer Installationsroutinen festlegen, die den Einsatz von GNU Source Installer erleichtern. Mittlerweile gibt es auch schon ein Handbuch für den Source Installer, das eine grundlegende Einführung bietet.

Gegenwärtig befindet sich der GNU Source Installer noch in der Testphase, daher ist das Programm noch nicht ausreichend getestet auf Produktionssystemen. Ungeachtet des frühen Entwicklungsstadiums stehen fast alle Features schon zur Verfügung. Da das Projekt gerade erst die Arbeit aufgenommen hat, werden auch noch weitere Mitstreiter mit Kenntnissen in Tcl, Tk, Expect, C, xlib, oder Autoconf gesucht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung