Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 26. Juli 2005, 20:36

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD für die Xbox

Nach Linux läuft jetzt auch FreeBSD auf Microsofts Spielekonsole Xbox.

In nur zwei Wochen hat Rink Springer es in Zusammenarbeit mit Ed Schouten geschafft, FreeBSD auf die Xbox zu portieren. In seiner Ankündigung schreibt er, dass die Hardware nahezu komplett funktioniert - alleine der Netzwerk-Treiber verweigert noch seinen Dienst. Framebuffer, Sound und USB hingegen funktionieren. Über USB lassen sich so auch HID-Geräte wie eine Tastatur an die Xbox anschließen und unter FreeBSD benutzen. Des Weiteren kann man einen USB-Netzwerkadapter verwenden, so lange der Onboard-Controller nicht läuft.

Um FreeBSD auf der Xbox starten zu können, bracht man jedoch das Linux Cromwell BIOS mit Patches, damit es mit den von FreeBSD verwendeten ELF-Dateien umgehen kann.

Springer hat Patches für FreeBSD 5.4 und 6.0-Beta1 veröffentlicht, womit diese auf der Xbox laufen. Außerdem hat er eine Live-CD zusammengestellt, die insgesamt vier Kernel anbietet und unter anderem auch das modifizierte Cromwell BIOS mitliefert. Den Framebuffer-Treiber muss man allerdings noch von Hand installieren. Das 200 MB große Live-CD-Image kann über BitTorrent heruntergeladen werden. Die Kernel-Patches gibt es extra auf der Projektseite.

Nach Springers Angaben sind diese inklusive einer Kernel-Konfiguration etwa 1000 Zeilen lang, so dass er darauf hofft, dass seine Änderungen in die offizielle FreeBSD 6.x-Version einfließen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung