Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 5. August 2005, 15:51

Gesellschaft::Politik/Recht

GPL 3 erscheint 2007

Eben Moglen ließ verlauten, dass die GNU General Public License (GPL) 3 Anfang 2007 fertig sein soll.

Moglen arbeitet zusammen mit anderen Mitgliedern der Free Software Foundation (FSF) am Entwurf der neuen GPL-Version. Auf der in San Francisco stattfindenden LinuxWorld wird er einen Vortrag mit weiteren Details über die Neufassung halten. »Wir müssen die GPL globalisieren«, sagte Moglen. Sie sei zwar auch außerhalb der USA erfolgreich, müsse jedoch rechtlich kosmopolitischer werden. Durch die Änderung soll die Lizenz auch für Anwälte weltweit zugänglicher werden. Die derzeitige Fassung der GPL bezieht sich stark auf das amerikanische Urheberrecht, obwohl bei der Erstellung die »Berner Übereinkunft zum Schutze von Werken der Literatur und Kunst« berücksichtig wurde.

Doch die GPL muss laut Moglen nicht nur an das internationale Copyright angepasst werden. Zum Teil müsse auch die Sprache überarbeitet werden, da ein paar englischsprachige Anwälte Probleme damit hatten. Nicht zuletzt müsse die Lizenz an aktuelle Technologien, wie Web-Services, angepasst werden. Die GPL müsse festlegen, was geschieht, wenn nicht Software selbst, sondern ein darauf basierender Service verteilt wird.

Moglen habe bereits einige Kommentare zur GPL 3 erhalten, insgesamt rechnet er mit 150000 Kommentaren zum Entwurf. In den nächsten Monaten soll der erste Entwurf fertig werden und Moglen, Stallman sowie andere FSF-Mitglieder planen die Veröffentlichung für Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres. Daraufhin soll ein Jahr lang ein »intensiver, moderierter Dialog« folgen, in dem der Entwurf diskutiert wird. »Ich hoffe und glaube, dass wir die GPL 3 Anfang 2007 veröffentlichen«, so Moglen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung