Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. August 2005, 17:58

Software::Büro

ThinkFree Office 3 für Linux

Auf der LinuxWorld in San Francisco hat die kalifornische Firma ThinkFree ihr Office-Paket in neuer Version für Linux vorgestellt.

ThinkFree Office ist in Java programmiert, weshalb es für Windows, Mac OS und Linux existiert. Da alle drei Versionen auf einer Code-Basis aufbauen, soll die Software auf allen Plattformen identisch sein. Dokumente sollen beispielsweise unabhängig von der eingesetzten Version gleich aussehen. Außerdem stellt ThinkFree auf allen drei Plattformen die selben Schriften zur Verfügung.

Laut Hersteller soll ThinkFree Office die am besten mit Microsoft Office kompatible Office-Suite sein, die es derzeit gibt. Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass ThinkFree kein eigenes Dateiformat nutzt, sondern einfach auf die Formate von Word, Excel und Powerpoint setzt. Ferner orientiert sich auch die Benutzeroberfläche an Microsofts Software, wodurch Nutzer auf eine lange Eingewöhnungsphase verzichten können. Die Zusammenarbeit mit Microsoft Office soll nahtlos möglich sein - auch mit ThinkFree erstellte Dokumente sollen unter Microsoft Office genauso aussehen, wie in ThinkFree Office.

ThinkFree Office 3 besteht aus den Modulen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Software. In allen drei Programmen soll man auch ein vollwertiges Zeichenmodul nutzen können. Desweiteren unterstützt ThinkFree Office 3 den Export von Dateien als HTML und PDF. Auch die beiden XML-Formate von Microsoft, WordML und SpreadsheetML, unterstützt ThinkFree Office. Die Office-Suite ist in elf Sprachen, darunter auch Deutsch, erhältlich.

Die Download-Version von ThinkFree Office 3 für Linux kostet 49,95 US-Dollar und beinhaltet Support. Ab Ende August soll sie erhältlich sein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 46 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung