Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. August 2005, 12:11

Software::Distributionen::Debian

Debian-Projekt fügt Sicherheitsunterstützung für AMD64 hinzu

Das Debian-Projekt hat einen von mehreren notwendigen Schritten zur vollen Unterstützung der AMD64-Architektur vollendet.

Popularity-Contest zeigt AMD64 als zweitbeliebteste Architektur

Popularity-Contest zeigt AMD64 als zweitbeliebteste Architektur

Für einige Verwirrung hatte vor der Freigabe von Debian Sarge die Ankündigung gesorgt, die AMD64- bzw. x86/64-Architektur, immerhin nach x86 bereits die zweitwichtigste Architekur in Debian, separat zu veröffentlichen. Gründe dafür waren hauptsächlich Probleme in der Debian-Infrastruktur wie fehlender Platz auf dem Master-Server und fehlende Möglichkeiten, Sicherheitsupdates vorzunehmen.

Als einen ersten Schritt zum Hinzufügen der vollen Unterstützung für die AMD64-Portierung haben die Ftpmaster diese Architektur zu security.debian.org und einen neuen Build-Daemon zu dem Archiv hinzugefügt. Weitere Sicherheitsgutachten werden daher zwölf statt wie bisher elf Architekturen für die Sarge-Veröffentlichung aufführen und die Benutzer dieser Portierung werden auch in der Lage sein, die reguläre Quelle für Sicherheitsaktualisierungen zu benutzen.

Ein spezielles Gutachten, das inzwischen bereits veröffentlicht wurde, deckt alle die frischgebauten AMD64-Pakete für alle Sicherkeitsaktualisierungen seit der Veröffentlichung von Sarge ab. Diese Pakete werden die bereits existierenden Dateien im proposed-updates-Verzeichnis des AMD64-Archivs ersetzen.

Mehrere Probleme müssen behoben werden, bevor die AMD64-Portierung komplett hinzugenommen werden kann. Am wichtigsten ist, dass der ftpmaster-Dienst zu seinem endgültigen Ziel verschoben werden muss, da das ehemalige Hosting-Angebot beendet wurde und er nun an einem temporären Ort beherbergt wird. Dann muß die Archiv-Teilung implementiert, die AMD64-Architektur hinzugefügt und das Archiv in Hinblick auf AMD64 erneut gebaut werden.

Die AMD64-Portierung von Debian kann von einer Reihe von Servern heruntergeladen werden. Es stehen die gleichen Installationsmöglichkeiten wie bei anderen Portierungen zur Verfügung. Die Unterschiede zu Debian 3.1 beschränken sich hauptsächlich auf Pakete, die x86-spezifisch sind oder Optimierungen für spezifische Prozessoren enthalten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: dualarch (Daniel Baumann, So, 14. August 2005)
Re[4]: dualarch (glasen, So, 14. August 2005)
Re[3]: dualarch (Daniel Baumann, Sa, 13. August 2005)
Re: dualarch (iSpirit, Fr, 12. August 2005)
Re[2]: dualarch (Rumpelkammer, Fr, 12. August 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung