Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 15. August 2005, 22:23

Software::Desktop::KDE

KDE mit mehr »Appeal«

Das »Appeal Desktop Project« hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Konzepte zu entwickeln, die schrittweise in KDE 4.0 und spätere Versionen einfließen sollen.

Neben »atemberaubender« Schönheit sollen die KDE-Anwendungen zukünftig auch ein klares Design der Bedienoberfläche haben und die Kreativität der Benutzer fördern.

Das vor einigen Wochen vorgestellte Projekt Plasma, das übrigens gute Fortschritte zu machen scheint, ist nur ein kleiner Teil des Appeal-Projektes. Plasma-Initiator Aaron Seigo ist jedenfalls mit von der Partie. Ein weiteres Appeal-Projekt ist Tenor, ein Framework für kontextbezogene Desktop-Suche. Daneben gibt es Oxygen, das Icon-Theme der nächsten Generation für KDE, und Coolness, ein Projekt, das die Fähigkeiten moderner Grafikhardware ausreizen will, insbesondere mit Transparenz-Effekten.

Ein reines Spaßprojekt ist dagegen KDE Everywhere, in dem versucht wird, das KDE-Logo mit den schönsten und interessantesten Plätzen der Welt in Verbindung zu bringen.

Das Projekt Appeal existiert schon einige Zeit. Nach einigen Monaten stiller Aktivität ist nun die neue Webseite des Projektes online, die die bisherigen Diskussionen und Aktivitäten dokumentiert. Sie ist als Wiki organisiert, das jedoch nur registrierte Anwender ändern dürfen. In den letzten Monaten gab es ein Treffen der an Appeal beteiligten Entwickler in Deutschland, woher die Mehrzahl der Beteiligten kommt. Auf der kommenden Konferenz »aKademy 2005« in Málaga, Spanien, werden die bisherigen Ergebnisse vorgestellt und man hofft auf wertvolle Rückmeldungen von den anderen Entwicklern.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung