Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. August 2005, 11:04

Software::Web

IntegraTUM WebDisk vorgestellt

Die IntegraTUM WebDisk ist eine freie Java-Webanwendung, mit der man direkt auf einen Dateiserver zugreifen kann.

Deployment-Diagramm von Integratum

Thomas Bley

Deployment-Diagramm von Integratum

Der Zugriff wird dabei direkt (ohne mount) über die jCIFS-Bibliothek (jcifs.samba.org) realisiert. Als Dateiserver werden (basierend auf dem CIFS-Protokoll) Samba, MS Windows und NetApp OnTAP unterstützt. Zur Installation wird ein Tomcat-Server benötigt.

Interessant ist die Webanwendung vor allem für Schulen und Universitäten, die aus sicherheitstechnischen Gründen keinen direkten, unverschlüsselten Zugriff auf den Dateiserver (Port 139 / 445) anbieten möchten. Die IntegraTUM WebDisk dient dabei als CIFS-HTTP(s)-Gateway, auf dem selbst keine Daten gespeichert werden.

Einige der unterstützten Funktionen sind: Dateien/Verzeichnisse erstellen, löschen, kopieren, verschieben, umbenennen, hoch- und herunterladen. Zusätzlich können gesamte Verzeichnisse als ZIP-Datei heruntergeladen werden. Für NetApp Filer ist es ebenfalls möglich, direkt über die Webanwendung auf Snapshots (= Volume Shadow Copy unter Windows Server 2003) zuzugreifen.

Ziel des Projekts IntegraTUM ist die Schaffung einer benutzerfreundlichen und nahtlosen Infrastruktur für Information und Kommunikation (IuK) an der TU München. Im Rahmen einer Studienarbeit wurde die IntegraTUM WebDisk entwickelt, die über das Leibniz-Rechenzentrum München betreut wird.

IntegraTUM WebDisk kann von SourceForge.net heruntergeladen werden. Dort findet man auch Screenshots und ein Deployment-Diagramm.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung