Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 23. August 2005, 11:49

Veranstaltung »Linux in Berlin«

Am 8. September 2005 findet zum zweiten Mal die Veranstaltung »Linux in Berlin« statt.

newthinking.de

Nachdem die Umfrage der Forschungsgruppe FAZIT kürzlich ergeben hatte, dass beim Thema Open-Source-Software noch viele Informationsdefizite herrschen, findet mit »Linux in Berlin« eine Veranstaltung statt, die dem zumindest für den Raum Berlin entgegenwirken kann.

Den Schwerpunkt der eintägigen Veranstaltung bildet in diesem Jahr »Linux und Open Source in kleinen und mittelständischen Unternehmen«, kann also auch als eine Art Aufklärungskampagne verstanden werden. Am 8. September wird Interessenten von 14.30 bis 22 Uhr ein umfangreiches Programm geboten. Unter anderem stehen Vorträge zu Themen wie »VoIP & Security«, »Migrationsmanagement von MS Office nach OpenOffice.org« oder »Kostensparung durch professionelle Open-Source-Software« auf dem Plan. Ferner werden die neuen HP-Notebooks mit Ubuntu präsentiert. Außerdem wird der »Linux-Einsatz im Auswärtigen Amt« näher vorgestellt.

Des Weiteren gibt es begleitende Workshops, unter anderem eine allgemeine Einführung in Open Source oder die Wikipedia. KDE, Wordpress und freie Funknetze werden den Teilnehmern ebenfalls in Form von Workshops näher gebracht.

Eine Ausstellung rundet das Programm ab. Hier stellen freie Projekte wie KDE und Gnome ihre Arbeit vor. Doch auch Firmen wie SerNet, HP oder Scalix präsentieren ihre Produkte und Lösungen rund um Linux.

»Linux in Berlin 2005« findet am 8. September im Johannishof des »the media centre« in Berlin statt. Teilnehmer müssen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro entrichten, Schüler und Studenten zahlen 3 Euro. Bei Voranmeldung ist der Eintritt frei.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung