Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. August 2005, 12:11

Neues Open-Source-Portal der Europäischen Kommission geplant

Das für Interoperabilität im Bereich E-Government-Dienstleistungen zuständige Programm der Europäischen Kommission schreibt ein Open-Source-Informationsportal aus.

Neben dem bislang schon existierenden Open-Source-Observatory, das Informationen über den Einsatz von Open-Source-Software in Ministerien und Behörden sammelt, soll ein Software-Repository nach Vorbild von SourceForge hinzukommen. Durch dieses Repository soll die Wiederverwendung von mit öffentlichen Geldern finanzierter Open-Source-Software verbessert werden. Zur Zeit sucht die Kommission nach Vorschlägen zur Realisierung des Vorhabens und startet eine Ausschreibung. Unternehmen, die sich an der Realisierung des Software-Repository beteiligen wollen, finden entsprechende Ausschreibungsunterlagen auf der Seite der Europäischen Kommission.

IDABC, das eGovernment-Programm der EU, ist keine Unbekannte im Bereich E-Government-Dienstleistungen. In der Vergangenheit war das Programm für die Einführung einer einheitlichen Open-Source-Lizenz (European Union Public Licence, EUPL) für Verwaltungen verantwortlich, die in ihrer Zielsetzung mit der GNU General Public Licence (GPL) vergleichbar ist und dem europäischen Recht angepasst wurde. Ferner betreibt IDBC ein Portal, das neben Nachrichten rund um die Verwaltung und Open Source auch zahlreiche weitere Richtlinien, Studien und Informationen anbietet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 18 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: hört sich gut an (Horst, Do, 25. August 2005)
Re[2]: EUPL = GPL suited by EU law? (G. W., Do, 25. August 2005)
Re[5]: EUPL = GPL suited by EU law? (G. W., Do, 25. August 2005)
Re[3]: EUPL = GPL suited by EU law? (G. W., Do, 25. August 2005)
Re: EUPL = GPL suited by EU law? (Jemand, Mi, 24. August 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung