Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 29. August 2005, 14:04

Software::Distributionen

Syllable 0.5.7 veröffentlicht

Das alternative Betriebssystem Syllable ist in einer neuen Version erschienen.

Die größte Änderung in dieser neuen Version ist, dass Syllable komplett neu kompiliert wurde und gegen die neue libc gelinkt ist. Dadurch ist Syllable 0.5.7 aber auch nicht binärkompatibel zu vorangegangenen Veröffentlichungen.

Des Weiteren erhält Syllable 0.5.7 einige neue Treiber. So unterstützt der neue Savage-Treiber jetzt die komplette S3-Savage-Familie und läuft auch mit den Savage-Chips für mobile Geräte. Auf Intels i830- und i845-Chips wurde zudem die AGP-Unterstützung verbessert. AGP ist ab sofort jedoch standardmäßig deaktiviert. Außerdem haben die Entwickler die IRQ-Routing-Tabelle mit neuen Geräte-IDs gefüttert und noch einige weitere Treiber verbessert.

Darüber hinaus wurden vor allem Fehler korrigiert und Änderungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen. Der Login-Bildschirm wurde beispielsweise überarbeitet. Auch einige Programme wurden überarbeitet, so zum Beispiel der Mediaplayer »ColdFish«. Scherzhaft weist das Syllable-Team aber auch darauf hin, dass 0.5.7 auch neue Fehler mitbringt. Eine komplette Übersicht bietet das Changelog.

Da die Änderungen in Syllable 0.5.7 durch die Neukompilierung sehr umfangreich sind, ist das Update nahezu so groß wie die Installation. Unerfahrenen Nutzern wird daher auch zu einer Neuinstallation geraten - es ist nicht sicher, ob komplexe Konfigurationen ein Update überleben. Neben dem Update stehen Images für diverse Emulatoren wie QEmu zur Verfügung. Die »Basic CD« kann man ebenso wie die Live-CD frei herunterladen. Die umfangreichere »Premium CD« hingegen muss man für 7,50 Euro bestellen.

Syllable basiert auf dem unter der GPL veröffentlichten Betriebsystem AtheOS. Nach mehrmonatiger Funkstille hatte der Autor des Unix-ähnlichen Desktop-Betriebssystems AtheOS, Kurt Skauen, Ende 2002 die Einstellung aller Arbeiten an AtheOS bekannt gegeben. Wenig später gab Kristian Van Der Vliet bekannt, dass er AtheOS unter dem Namen Syllable weiterentwickeln wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung