Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. September 2005, 13:41

Software::Distributionen::OpenSuse

Vierte Beta-Version von Suse Linux 10.0 freigegeben

Die Entwickler von OpenSUSE gaben am heutigen Donnerstag die Verfügbarkeit der mittlerweile vierten Beta-Version von SUSE Linux 10 bekannt.

Die aktuelle Version der Distribution kommt mit zahlreichen Korrekuren und unterstützt nun alle PCMCIA- und Cardbus-Karten vollständig. Die Entwickler rufen allerdings alle Besitzer solcher Karten auf, die neue Funktionalität zu testen und mögliche Fehler zu melden. Ferner sollte die unter dem Codenamen »Provo« freigegebene Version vollständig internationalisiert sein.

Die vierte Beta-Version von Suse Linux 10.0 steht auf diversen Mirrors und via BitTorrent für die Plattformen x86 und x86-64 und PowerPC zum Download bereit. Wer bereits die letzte Beta-Version sein eigen nennt, muss nicht zwangsläufig alle Images herunterladen. Mittels so genannter Delta-ISOs, die nur einen Bruchteil der Größe der Original-ISOs haben, ist es möglich, die alten Medien auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Wie dies zu bewerkstelligen ist, beschreibt SUSE in einer Anleitung auf dem Server.

Novell gab Anfang August SUSE Linux als eine Community-basierte Distribution frei. Ziel des Unternehmens war es, die schnelle Verbreitung von SUSE zu fördern. Ende September soll SUSE Linux 10 in einer finalen Version freigegeben werden. Zuvor plant Novell am 9. September einen Release-Kandidaten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung