Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. September 2005, 12:57

Gesellschaft::Politik/Recht

Bozener Schulen wechseln zu Linux

Medienberichten zufolge werden die 2460 Rechner in den 70 Schulen der südtirolischen Stadt Bozen nach den Ferien mit einer eigens entwickelten Distribution des Linux-Betriebssystems laufen.

Wie das Tech-Portal »TecChannel« berichtet, ersetzt das freie System in Bozen das bisher genutzte Windows XP der Firma Microsoft. Den Schülern sollen 20.000 CDs zur Verfügung gestellt werden, um das auf Debian GNU/Linux basierende System auch auf dem eigenen PC installieren zu können. Des weiteren werden in dem Projekt mehrsprachige Multimedia-Anwendungen entwickelt, die der Gemeinschaft freier Software zur Verfügung gestellt werden sollen.

Die Region hatte bereits vor kurzem durch den Einsatz freier Software auf sich aufmerksam gemacht: Auf allen Landesrechnern wurde die freie Office-Suite OpenOffice.org installiert. Mit diesem Schritt wollten die Verantwortlichen einen Grundstein für einen »eventuellen Umstieg« auf freie Software legen. Es handelt sich um 3200 PCs, die zwar weiterhin mit Windows laufen, aber neben MS Office nun auch OpenOffice.org enthalten. (Christoph Neuroth/demon)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung