Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. September 2005, 10:33

Software::Desktop::KDE

Erste Beta-Version von KDE 3.5 erschienen

Die Entwickler der freien Desktop-Umgebung KDE haben die erste Beta-Version von KDE 3.5 veröffentlicht.

KDE

KDE 3.5 Beta 1 wurde von den Entwicklern »Kanzler« getauft, wohl in Anspielung auf die aktuelle Situation in Deutschland nach der Patt-Wahl.

Das neue Release, das ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden kann, enthält eine Vielzahl von Neuerungen. Freilich befinden sich die meisten Applikationen des neuen KDE noch in der Entwicklung. Wie man der Seite des Teams entnehmen kann, sind noch nicht alle Funktionen implementiert.

Die neue Version von KDE erfuhr gegenüber KDE 3.4 sowohl eine Vielzahl von Änderungen, die für die Benutzer sichtbar sind, als auch solche im Kern. Zu den Änderungen gehören neue Tooltips für den Kicker, die Auskunft darüber erteilen, welche Applikationen im Moment ausgeführt werden. Ferner verfügt der neue Kicker über eine überarbeitete Transparenz. Der Webbrowser Konqueror erhält nun deutliche Hinweise auf blockierte Popup-Fenster. Der Datei- und Web-Browser unterstützt in der neuesten Version das AdBlock Content-Filtering-Verfahren und kommt mit einem aufgeräumteren Menü-Design.

KDE 3.5 kommt mit einer neuen Funktion, die eine Auswahl einblendet, sofern eine CD eingelegt oder ein USB-Speicherstick eingesteckt wird. Ferner haben die Entwickler Kgeography für stabil genug für die Einbindung in KDE 3.5 befunden. Weitere zahlreiche Neuerungen erfuhr ebenfalls Kopete. Die Applikation kommt mit einem neuen Toolbar-Widget und unterstützt unter anderem auch mehrere Identitäten. KMail kommt dagegen mit verbesserten Importfilter für Outlook Express, Pegasus Mail, Thunderbird und Evolution. Eine Liste aller neuen Funktionen sowie aller geplanten Funktionen kann auf der Seite des Projektes gefunden werden.

Die aktuelle Version von KDE kann ab sofort vom Server des Projektes sowie dessen Mirrors bezogen werden. Für Testzwecke empfehlen die Programmierer, »enable-debug« einzuschalten und eventuell aufkommende Probleme zu melden. All jene, die eine manuelle Installation scheuen, können mit Hilfe des Build-Systems Konstruct eine automatisch aus den Quellen übersetzte Version generieren.

KDE 3.5 Beta1 basiert wie bereits sein Vorgänger auf Qt 3. Wie die Entwickler bekannt gaben, wird Qt 3.3.5 nicht unterstützt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 63 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: KDE 3.5 BETA für Debian? (Christian, Di, 25. Oktober 2005)
KDE 3.5 BETA für Debian? (viper2k, Do, 22. September 2005)
Re[5]: Geschwindigkeit (Chaoswind, Do, 22. September 2005)
Re[3]: Kanzler? (tempa, Do, 22. September 2005)
Re[5]: Geschwindigkeit (GNU-Emulator, Do, 22. September 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung