Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 22. September 2005, 18:26

Florian Müller als »Europäer des Jahres« nominiert

Florian Müller, der Gründer der Kampagne NoSoftwarePatents.com, ist für den Preis »EV50 Europeans of the Year« nominiert worden.

Der bekannte Softwarepatentgegner, der dieses Jahr wesentlich zur Verhinderung der EU-Richtlinie beitrug, hat jetzt die Chance, zum »EU Campaigner of the Year« oder sogar ganz allgemein zum »European of the Year« gewählt zu werden.

Die EV50-Preise werden von der European Voice, einer Publikation der britischen Economist-Gruppe, vergeben und offiziell vom belgischen Premierminister Guy Verhofstadt unterstützt. Die Sieger in den verschiedenen Kategorien werden durch eine Online-Abstimmung ermittelt, an der jeder teilnehmen kann. Die Abstimmung ist unter folgender Adresse erreichbar: http://www.ev50.com/poll/. Neben Müller stehen zahlreiche Prominente zur Wahl, darunter Bono Vox (U2), Bob Geldof, J.K. Rowling (Harry Potter), Gerhard Schröder und Angela Merkel.

In einer ersten Reaktion erklärte Müller, dass er sich von dieser Nominierung geehrt fühle, aber sich den Ruhm mit seinen Mitstreitern teile, besonders dem FFII e.V. (Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur).

Michel Rocard, der Berichterstatter des Europäischen Parlaments zur Softwarepatent-Richtlinie, der ebenfalls keinen kleinen Anteil an der Ablehnung der Richtlinie hatte, steht in der gleichen Abstimmung zur Wahl. Er wurde in der Kategorie »Europaparlamentarier des Jahres« nominiert.

Die EV50-Gewinner werden am 29. November bekannt gegeben. Eine Galaveranstaltung im Brüsseler Palais d'Egmont wird von Pat Cox, einem früheren Präsidenten des Europaparlaments, moderiert.

Europäer des Jahres gibt es auch anderweitig: So wurde Linus Torvalds von den Redaktionen der renommierten Zeitschrift Readers Digest im Jahr 2000 gewählt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung