Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. September 2005, 10:57

Software::Kommunikation

Firefox-Einsatz steigt weiter

Nach einer Untersuchung der französischen Firma XiTi.com ist der Marktanteil von Firefox auf über 15% europaweit gestiegen.

XiTi.com, spezialisiert auf Markt- und Geschäftsanalysen, hat die Verbreitung des Webbrowsers Firefox in den letzten Tagen an professionellen, von dem Unternehmen betreuten Webseiten studiert. Über 25 Mio. Besuche wurden dabei ausgewertet. Offenbar wird die Untersuchung monatlich neu durchgeführt.

Die aktuelle Studie deckt einen Großteil der europäischen Länder ab. Führend in der Firefox-Benutzung ist demnach weiterhin Finnland mit 34,05% der gemessenen Webseitenzugriffe in diesem Land. In Deutschland hat Firefox 25,07% Anteil, was Platz 2 bedeutet. Tschechien und Polen folgen knapp dahinter. Die Schweiz, Österreich und Frankreich liegen mit um die 16% im Mittelfeld. Die Schlußlichter sind die Ukraine mit 2,89%, Malta mit 5,08% und Monaco mit 6,9%. Der Mittelwert aus den Werten aller Länder, wobei jedes Land gleich gewichtet wird, ergibt sich zu 15,15%.

Gegenüber der letzten Studie im Juli ist die Durchschnittszahl der Firefox-Nutzung um einen Prozentpunkt gestiegen (14,11%).

Welche Webseiten XiTi.com auswertet, ist nicht bekannt. Durch die Verzerrungen, die sich durch den eingeschränkten Stichprobenumfang und die Berechnungsmethode ergeben können, taugt die Studie nur als Anhaltspunkt. Immerhin wurde Firefox inzwischen über 93 Millionen Mal direkt von Mozilla heruntergeladen. Das sind über 13 Millionen weitere Downloads in den letzten sechs Wochen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung