Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Oktober 2005, 10:27

Software::Büro

ODF will OpenDocument bekannter machen

Die Open Document Gemeinschaft (Open Document Fellowship) will den neuen internationalen Standard für digitale Dokumente, das Open Document Format (OpenDocument) bekannter machen.

Ziel der Organisation ist nach eigenen Aussagen, das Weitergeben der Fakten über das Open Document Format, beispielsweise bis zu welchem Grad die Firmen und ihre Produkte das Format unterstützen. Gleichzeitig will sie sicherstellen, dass DopenDocument immer von jeder Softwareanwendung oder Firma unterstützt werden kann. Die Organisation unterstützt auch die Entwicklung von Werkzeugen, um das Format zu ergänzen.

Gründungsmitglieder sind zum Beispiel Gary Edwards (OASIS OpenDocument TC), Mark Taylor (Executive Director des Open Source Consortium) und Richard Rothwell (Vorsitzender von SchoolForge UK).

»Als ein wirklich offener Standard, ist OpenDocument erhältlich für den Erfolg von allen. OpenDocument bildet das Spielfeld für einen fairen Wettkampf und bietet die Möglichkeit für Innovation und Vielfalt. Die Wahl der verschiedenen Möglichkeiten ist eine natürliche Konsequenz der Marktreife der produktiv eingesetzten Software. Wir glauben, dass alle Verantwortlichen im digitalen Marktplatz die Möglichkeit ergreifen sollten ODF als zentrales Dateiformat zu nutzen«, so die Gemeinschaft.

Die Gemeinschaft sieht in OpenDocument vor allem den Vorteile für den Benutzer. »Benutzer, deren Daten in OpenDocument gespeichert sind, haben nicht mehr das Problem, dass sie nicht mehr auf die Daten zugreifen können, da die Anwendung, mit der sie sie erstellt haben, ihnen nicht mehr zur Verfügung steht«.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: DopenDocument (Kevin Krammer, Mo, 10. Oktober 2005)
DopenDocument (ultimasephrioth, Mo, 10. Oktober 2005)
Re[3]: Toll! (G. W., Mo, 10. Oktober 2005)
Re: trau schau wem (joe, Mo, 10. Oktober 2005)
Re[2]: Toll! (LH, Mo, 10. Oktober 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung