Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 13. Oktober 2005, 10:17

»Halo«-Film wird mit Linux erstellt

Peter Jacksons Firma Weta Digital, die für die Post-Produktion von Microsofts »Halo« zuständig sein wird, wird den Streifen unter Linux produzieren.

Als Microsoft 1994 Softimage kaufte, war die Marschrichtung klar. Das Unternehmen portierte in mühevoller Kleinarbeit die Applikation auf Windows NT und wollte damit erreichen, dass Windows NT als Plattform für 3D- und Videoproduktion hoffähig wird - was dem Unternehmen auch gelungen ist. Sämtliche ernsthaften Mitbewerber wollten sich das NT-Geschäft nicht entgehen lassen und zogen mit der Portierung ihrer Produkte nach.

Jahre später, Softimage ist mittlerweile an Avid verkauft und unter dem Namen Softimage XSI am Markt präsent, muss Microsoft zunehmend zusehen, wie sich Linux in der 3D- und Videoproduktion breit macht. Nun wird auch Microsofts Spielkonsolenzugpferd »Halo« unter Linux erstellt.

Wie Universal Pictures und Twentieth Century Fox bereits letzte Woche bekannt gaben, wird Peter Jackson und seine Gattin und Partnerin Fran Walsh die Produktion des Streifens übernehmen. Die Effekte für den Film werden dabei von Weta Digital stammen, einer in Wellington, New Zealand, stammenden Firma, die sich bereits für die Trilogie Herr der Ringe und King Kong verantwortlich zeigte.

Weta Digital betreibt zusammen mit Telecom New Zealand einen Linux-Cluster mit 1000 Dual-CPU IBM Blade-Servern. Bereits in der Vergangenheit nutzte Weta den Cluster für Filmprojekte. Zum Einsatz kommt dabei die freie Distribution Fedora des Herstellers Red Hat. Wird die Serverfarm nicht zu Filmzwecken eingesetzt, steht sie dem New Zealand Supercomputing Center (NZSC) für Forschungszwecke zur Verfügung.

Trotz allem kann sich Microsoft nicht beklagen. Das knapp 13 Millionen Mal verkaufte Xbox-Spiel »Halo« spülte dem Unternehmen bereits 600 Millionen US-Dollar in die Kassen. Weitere 5 Millionen werden Universal Pictures und Twentieth Century Fox für die Filmrechte berappen müssen - plus einen prozentuellen Anteil an den Ticketverkäufen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Halo (Master Chief, So, 23. Oktober 2005)
Re[4]: 1000 IBM Blade Server? (Zim, Do, 13. Oktober 2005)
Re: 1000 IBM Blade Server? (Libby, Do, 13. Oktober 2005)
Re[3]: 1000 IBM Blade Server? (LH, Do, 13. Oktober 2005)
Re[2]: 1000 IBM Blade Server? (Coderödler, Do, 13. Oktober 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung