Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 13. Oktober 2005, 19:26

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag zieht um nach Wiesbaden

Der LinuxTag 2006, Europas Fachmesse und Kongressveranstaltung zu den Themen freie Software, Linux und Open Source, wird nächstes Jahr vom 3. bis 6. Mai in Wiesbaden veranstaltet.

Michael Kleinhenz

Seit zehn Jahren ist der LinuxTag eine der führenden fachspezifischen Messen und Kongressveranstaltungen für Open Source und freie Software in Europa. Wie nun die Organisatoren bekannt gaben, wird die Veranstaltung zum mittlerweile dritten Mal umziehen. Nach Kaiserslautern, Stuttgart und Karlsruhe findet die Messe nun in Wiesbaden statt. »Von der verkehrsgünstigen Lage im Rhein-Main-Gebiet profitiert besonders das internationale Publikum der Veranstaltung, die nach wie vor unter dem Slogan "Where.com meets.org" durchgeführt wird«, schreiben die Veranstalter.

Die Ausrichtung der kommenden Veranstaltung zielt darauf ab, Kongress und Ausstellung optimal miteinander zu verbinden. »Weiterhin folgt der LinuxTag mit einem Businessprogramm den Wünschen vieler Aussteller und Fachbesucher«, schreibt die Trägerorganisation.

Der LinuxTag wird im Jahr 2006 durch die Dienstleistungstocher der German Unix User Group (GUUG) durchgeführt. Die langjährig bestehende Zusammenarbeit im Bereich der Tutorien und dem Businesskongress soll so auf einer neuen Ebene weitergeführt werden. Dadurch erwarten die Organisatoren »hohe Synergieeffekte« für den LinuxTag 2006.

Der LinuxTag soll auch im kommenden Jahr Anwendern, Entwicklern und Entscheidern aus der IT-Branche die Möglichkeit zum Austausch bieten. Als Veranstaltungsort beherbergen die Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden den Business- und Behördenkongress, Tutorien, das Freie Vortragsprogramm, die Fachausstellung und diverse Sonderveranstaltungen. Laut Aussagen der Organisatoren werden 2006 15.000 Besucher und über 150 Aussteller erwartet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung