Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 31. Oktober 2005, 12:31

Software::Distributionen

ReactOS in einer neuen Version erschienen

Zwei Monate nach der letzten Version 0.2.7 gaben die Entwickler des Windows-Nachbaus ReactOS das Release 0.2.8 bekannt.

Deutsche Version von ReactOS und der ReactOS Explorer

reactos.org

Deutsche Version von ReactOS und der ReactOS Explorer

Trotz des relativ kleinen Versionssprungs hat sich bei ReactOS in den letzten Monaten einiges getan. Das Betriebsystem erfuhr vor allem massive Änderungen im Kernel. Die wohl größte Änderung gegenüber der letzten Version stellt die vollständige Implementierung des NDK (Native Development Kit) dar. Der NDK erlaubt Entwicklern auf eine Fülle an undokumentierten Funktionen zuzugreifen. So können Applikationen auf native Aufrufe zugreifen, die bisher den Entwicklern verborgen waren.

ReactOS kommt mit einer aktualisierten Freetype-Bibliothek und Wine 20050930 daher. Weitere Verbesserungen mussten die Run Time Library (RTL) und die Native Library (NTDLL) über sich ergehen lassen. Ferner hat das Team eine komplette Reimplementierung der HAL DMA durchgeführt und zusätzliche Erweiterungen im NDIS-Part des Betriebsystems hinzugefügt. Zu den weiteren Änderungen gehören Verbesserungen an Treibern und den User- und Kernel-Subsystemen. Eine sehr ausführliche Liste aller Änderungen kann auf dem Server des Projektes gefunden werden.

Die Ursprünge von ReactOS liegen in dem Projekt FreeWin95, das jedoch nie richtig in die Gänge kam. 1997 betrat Jason Filby die Bühne und legte den Grundstein für ein neues System. Entstanden ist ReactOS, das unter der GPL veröffentlicht wurde und unter der x86-Architektur lauffähig ist.

Das Ziel des Systems ist die absolute Kompatibilität zu Windows NT: Sowohl Treiber als auch Applikationen sollen sich direkt verwenden lassen. Dazu kooperieren die Entwickler vor allem mit dem WINE-Projekt. Spezielle Applikationen wie der Explorer oder Konfigurationstools schrieb das Team dagegen komplett neu.

Der Download der neuen Version ist in verschiedenen Formen möglich: Als Live-CD, als ISO-Image (zum Starten einer Installation), als Image für den Emulator Qemu und auch als Quellcode. Die Live-CD richtet sich laut Aussage der Entwickler an Benutzer, die keine Installation vornehmen, aber sich das System einmal genauer ansehen wollen. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass viele Windows-Applikationen unter ReactOS noch nicht funktionieren. Eine Liste der lauffähigen Programme wird auf www.reactos.net.tc gepflegt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 39 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Zu schön um wahr zu sein (2old4these, Fr, 11. November 2005)
Re: *Fächnchenschwenk* *Jubel* (Sizzla, Mi, 2. November 2005)
Re[4]: Wie sieht es mit Samba aus ? (Stephan, Di, 1. November 2005)
Re[4]: Zu schön um wahr zu sein (fuffy, Di, 1. November 2005)
Re[3]: 3d hardware (wer, Di, 1. November 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung