Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 5. November 2005, 09:18

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD 6.0

Das FreeBSD-Projekt hat eine neue stabile Version seines Betriebssystems herausgegeben, das Performance- und Unternehmens-Features in den Vordergrund rückt.

Das neue Logo des FreeBSD-Projektes

Anton K. Gural/freebsd.org

Das neue Logo des FreeBSD-Projektes

Damit geht eine ereignisreiche Woche für die freien BSD-Systeme zu Ende. OpenBSD 3.8 am 1. November, NetBSD 2.1 am 3. November und nun FreeBSD kamen mit neuen Versionen auf den Markt. Mit FreeBSD 6.0 erhält das Projekt auch ein neues Logo, das aus einem Wettbewerb hervorging. Zudem ist noch im November mit NetBSD 3.0 zu rechnen, das parallel zu 2.1 entwickelt wurde.

Insgesamt sind die Neuerungen gegenüber FreeBSD 5.4 eher moderat ausgefallen. Die Performance des Dateisystems und der Softwareschicht für direkten Zugriff auf die Platten wurde nach Angabe des Teams signifikant gesteigert. Das Dateisystem kann nun mehrere Prozesse oder Threads gleichzeitig zugreifen lassen und damit den Geschwindigkeitsvorteil von SMP-Systemen voll nutzen. Wireless-Netzwerkgeräte werden besser unterstützt und Sicherheitsstandards wie Wi-Fi Protected Access (WPA) wurden implementiert. Ferner wurde das System auf die PowerPC-Plattform portiert. Diese Portierung ist allerdings noch experimentell.

Viele weitere Änderungen wurden gegenüber Version 5.4 vorgenommen, die im Detail in den Release Notes festgehalten sind. Einige wenige bekannte Fehler könnten Benutzer ins Stolpern bringen, der wichtigste davon ist, daß fälschlich Checksummendateien für einige Checksummendateien angelegt wurden. Da das Problem keine weiteren Auswirkungen hat, wird es erst in der nächsten Version behoben.

FreeBSD 6.0 ist für die Architekturen x86, pc98, sparc64, amd64, powerpc und ia64 erhältlich. Es kann direkt übers Netz installiert werden, indem man die Bootmedien auf einen lokalen NFS- oder FTP-Server kopiert. Die Distribution einschließlich ISO-Images steht auf zahlreichen Servern und über BitTorrent zum Download bereit. Daneben werden FreeBSD-Pakete von verschiedenen Händlern zusammengestellt und zum Kauf angeboten, wobei meist ein Teil der Erlöse dem FreeBSD-Projekt zufließt.

Eine weiteres Release 5.5 wird aller Voraussicht nach die letzte stabile Version des 5er-Baumes sein. Für alle, die keine Ressourcen für eine Migration haben, wird Support der 5er-Version bis mindestens 2007 zugesagt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung