Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 8. November 2005, 12:42

Software::Datenbanken

PostgreSQL 8.1 freigegeben

Die PostgreSQL Global Development Group hat die PostgreSQL-Version 8.1 mit vielen Verbesserungen freigegeben.

Trotz dem nur kleinen Sprung in der Versionsnummer seit Version 8.0 hat sich in der freien Datenbank viel getan. Mit dem neu eingeführten Rollensystem vereinfacht sich die Rechteverwaltung, wenn viele Benutzer mit komplizierten sich überlappenden Rechten zu verwalten sind. Statt Rechte direkt den Benutzern zuzuweisen, weist man sie den Rollen zu und ordnet jeden Benutzer einer oder mehreren Rollen zu. Dieses Feature fehlte PostgreSQL im Vergleich zu großen proprietären Datenbanken noch.

Funktionen in PostgreSQL können nun IN-, OUT- und INOUT-Parameter haben, wodurch komplexe Geschäftslogik wie beispielsweise in J2EE- oder.NET-Anwendungen deutlich besser umsetzbar ist.

Ein oft nachgefragtes Feature war das Zweiphasen-Commit, das in dieser Version erstmals verfügbar ist. Dieses Feature ermöglicht ACID-konforme Transaktionen zwischen getrennten Servern und Anwendungen, auch solchen, die weit voneinander entfernt sind.

Die Leistung der Datenbank konnte in verschiedenen Bereichen weiter gesteigert werden. Ganz allgemein wird die Geschwindigkeit auf SMP-Systemen deutlich steigen und nahezu linear mit der Prozessorzahl zunehmen, da die Pufferverwaltung skalierbar gemacht wurde. Durch die Verwendung von Bitmaps für Indexe wird, wo dies möglich ist, die Ausführung von komplexen Abfragen auf großen Tabellen drastisch schneller. Auch die Partitionierung von Tabellen hilft vor allem bei sehr großen Datenbeständen und erleichtert nicht nur die Administration, sondern kann auch Abfragen beschleunigen, da eine Technik namens Constraint Exclusion ganze Abschnitte von großen Tabellen aus Abfragen aussparen kann. Stark verbesserte "Shared Locks" lassen mehr gleichzeitige Abfragen auf die Datenbank zu.

Daneben gab es noch einige weitere Verbesserungen. So wurde z.B. das vacuum-Programm in den Server integriert, was die Verwaltung vereinfacht und einen häufig geäußerten Kritikpunkt beseitigt.

Wer nicht auf Distributions-Pakete warten will, kann PostgreSQL in binären Paketen für Linux und Windows oder als Quellcode herunterladen.

PostgreSQL ist das gemeinsame Werk von hunderten Software-Entwicklern und baut auf eine fast 20-jährige Entwicklung auf, welche an der University of California in Berkeley begann. Aufgrund der langjährigen Unterstützung von umfangreichen Leistungsmerkmalen im Enterprise-Bereich, unter anderem Transaktionen, Funktionen, Trigger und Subqueries, wird PostgreSQL heute von vielen Unternehmen und Behörden eingesetzt. PostgreSQL steht unter der BSD-Lizenz, welche die Nutzung und Distribution ohne Lizenzgebühren erlaubt, sowohl für kommerzielle als auch für nicht-kommerzielle Anwendungen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung