Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 9. November 2005, 13:11

Software::Kommunikation

Google verbessert Mozilla-Bedienung

Entwickler des Suchmaschinenriesen Google haben sich der Tabbed-Browsing-Funktion von Firefox angenommen und stellen eine überarbeitete Version vor.

Die neue Tabbed-Funktion (unten) gegenüber der aktuellen Variante (oben)

Mirko Lindner

Die neue Tabbed-Funktion (unten) gegenüber der aktuellen Variante (oben)

Wie Mitarbeiter des Anbieters in einem Blog bekannt gaben, hat Google eine Reihe von Usability-Tests durchgeführt, die darauf zielen, wie Benutzer auf die Tabbed-Browsing-Funktion reagieren. Die Resultate präsentiert der Hersteller nun in Form einer überarbeiteten Version von Firefox.

Google fand heraus, dass viele Nutzer mit der Funktionalität des Firefox nicht klarkommen. Das Schließen der »Tabs« funktioniert laut Google immer noch nicht perfekt. Durch das Setzen des Schließ-Knopfes auf die rechte Seite der Liste übersehen Nutzer den Schalter und schließen statt dessen den kompletten Browser. Viele der Nutzer brauchten darüber hinaus eine Weile, bis sie das Kontext-Menü entdeckt haben. Hier würde laut Google helfen, jedem Tab einen eigenen Button zu spendieren. Dies würde das Schließen der Tabs erheblich erleichtern.

Auch die Rückkehr zu der vorherigen Seite ist nicht optimal gelöst. Wurde eine Seite als Tab geöffnet und wieder geschlossen, springt Firefox nicht mehr zum ursprünglichen Tab, sondern zum ersten in der Liste. Dies scheint laut Angaben des Herstellers die Benutzer zu verwirren. Hier hat Google einen z-index hinzugefügt, so dass der Browser immer den vorherigen Tab ansteuert. Eine weitere Neuerung der Studie stellt ein überarbeitetes Design des Tab-Kontrollpanels dar.

Google bekräftigt, dass die Änderungen an Firefox relativ klein ausgefallen sind, der Nutzen für die Usability aber enorm sei. Eine geänderte Version von Firefox Beta 1 kann ab sofort für Linux, Mac OS X und Windows im experimentellen Verzeichnis des Mozilla-Projektes gefunden werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung