Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. November 2005, 13:09

Software::Distributionen::Canonical

Erste Vorschau auf »Dapper Drake« freigegeben

Die Ubuntu und Kubuntu-Teams haben die ersten Vorabversionen der Distributionen vorgestellt.

ubuntu.com

Die »Flight 1« für Ubuntu 6.04 soll den Weg für die kommenden Versionen von Ubuntu und Kubuntu freimachen. Selbstredend ist die neue Version nichts für Anwender, die ein stabiles System haben wollen. Ubuntu-Entwickler und testfreudige Personen sollen dagegen das neue Release einer ausgiebigen Prüfung unterziehen.

Das neue Release kommt mit einem verbesserten Installer daher, der nun besser Multiprozessor-Systeme erkennen soll. Ferner soll die Anbindung von FAT-Partitionen verbessert worden sein, so dass sie nicht mehr an Stellen im System eingebunden werden, wo sie Fehler verursachen. Weitere Neuerungen betreffen das Logging des Tools und die Einbindung von CD- oder DVD-Brennern, so dass sie nicht mehr partitioniert werden können.

Wie Colin Watson in seiner Ankündigung schreibt, haben sich die Entwickler überwiegend mit der Übernahme von Debian »Unstable«-Paketen in die Distribution beschäftigt. Dabei haben die Programmierer 5.219 Uploads durchgeführt, wobei der Großteil von 4064 Paketen aus dem instabilen Zweig von Debian stammt. Viele der Pakete sollen darüber hinaus an die Bedürfnisse der Distribution angepasst worden sein.

Das Gnome-basierte Ubuntu und das KDE-basierte Kubuntu 6.04 Flight 1 kann ab sofort kostenlos vom Server der Projekte herunter geladen werden. Die Distributionen sind in Form von CD-Images für x86, AMD-64 und PowerPC-Architekturen verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung