Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. November 2005, 13:07

Hardware

Linux auf der Xbox360 geplant

Ein neues Projekt hat sich auf die Fahnen geschrieben, Linux auf die neue Generation der Spielkonsole Xbox360 zu portieren.

Die letzte Woche in den USA vorgestellte Xbox 360 gilt nicht nur unter Kennern als eine schnelle Rechenmaschine. Die Konsole von Microsoft kommt mit einer auf IBM PowerPC basierenden CPU mit drei Kernen. Eine VMX-128-AltiVec-Einheit greift darüber hinaus den jeweils mit 3,2 GHz getakteten Kernen unter die Arme. Alle drei Kerne nutzen jeweils einen 1 MByte großen L2-Cache. Die Rechenleistung der CPU wird laut Aussagen des Herstellers mit 45 Gigaflops angegeben. Hinzu kommt noch ein Frontside-Bus mit einer Transferrate von 21,6 Gbyte/s sowie ein Grafikprozessor von ATI, der mit 500 MHz getaktet ist und über 48 Unified-Shader-Pipelines verfügt.

Kaum verwunderlich, dass manch ein Benutzer die Hardware gern in einer anderen Rolle sehen würde und den Einsatz des Rechenknechts in einer produktiven Umgebung vorsieht. Im Gegensatz zu Sonys Playstation3 kommt die Xbox 360 allerdings nicht mit einem alternativen Betriebsystem. Eine Gruppe von Freiwilligen will nun diesen Umstand ändern und strebt eine Portierung von Linux auf die Konsole an.

Bis eine lauffähige Version von Linux auf der Xbox 360 zu sehen sein wird, wird es allerdings noch dauern. Wie die Gruppe auf ihrer Seite bekannt gibt, besitzen die Programmierer nicht einmal eine lauffähige Version der Konsole. Vorerst beschränken sich deshalb die Initiatoren auf das Zusammentragen von technischen Informationen. Doch auch hier gibt es noch Etliches zu tun. Weder IBM noch Microsoft gaben die genaue Spezifikation der CPU heraus, so dass die Programmierer auf interne Informationen bezüglich der CPU-Instruktionen und -Funktionen angewiesen sind.

Gelingt es den Programmierern, die gewünschten Informationen zu erhalten, steht immer noch nicht fest, dass es je einen Port geben wird. Die letzte Xbox-Version konnte nur durch eine Lücke im System zum Start des alternativen Systems überredet werden. Vor allem die Sicherheitsmechanismen der neuen Konsole dürften dem neuen Projekt noch viele schlaflose Nächte bereiten.

Die Veröffentlichung der Xbox in Deutschland ist für den 2. Dezember geplant. Laut Angaben des Magazins »Euro am Sonntag« sollen in Europa rund 300.000 Geräte in den Handel kommen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung