Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. Dezember 2005, 13:09

Software::Distributionen::BSD::NetBSD

NetBSD 3.0 kommt diese Woche

Das Release-Team des NetBSD-Projektes plant, diese Woche eine stabile Version der kommenden Generation der BSD-Distribution herauszugeben.

NetBSD

Die ursprünglich für Anfang Oktober geplante Version 3.0 von NetBSD wurde mehrfach verschoben und nachgebessert. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen, nach dem ersten Release-Kandidaten eine stabile Version vorzustellen, musste das Team eine weitere Testversion freigeben. Auch der zweite Kandidat musste wegen eines defekten AMD64-Build nachgebessert werden und mündete in einem dritten Kandidaten, der wiederum eine Sicherheitslücke enthielt und ebenfalls verworfen wurde. Nun haben die Entwickler den mittlerweile fünften Kandidaten herausgegeben und hoffen, bis Ende der Woche eine stabile Version der Distribution freigeben zu können.

Zu den Änderungen von NetBSD gegenüber der kürzlich freigegebenen Version 2.1 der Distribution gehören Updates der bestehenden Pakete sowie die Unterstützung weiterer Hardware-Komponenten wie der nForce2- und nForce4-Chipsätze sowie der Intel PRO/Wireless 2200AG/2915ABG-Karte. Eine weitere Neuerung stellt ein virtuelles Ethernet-Device »tap« dar. Die Funktionsweise ähnelt dem »tun«-Interface und bietet dem Kernel ein virtuelles Device an. Ferner unterstützt die neue Version die VFS-Infrastruktur und kommt mit zahlreichen Verbesserungen daher, die aus FreeBSD übernommen wurden. Eine Liste aller Änderungen kann dem sehr ausführlichen Log des Projektes entnommen werden.

Unterdessen laufen die Arbeiten an der nachfolgenden Version von NetBSD (4.0) auf Hochtouren. Bedingt durch ein Code-Freeze kommen keine Neuerungen mehr in den Kandidaten hinzu, sondern werden erst für die Version 4.0 implementiert. Unter anderem wird die Version über weitere Treiber verfügen.

NetBSD ist ein freies und in hohem Grade portables Unix-Derivat, das für knapp 60 Plattformen verfügbar ist und dem Motto folgt: Natürlich läuft NetBSD darauf. Während OpenBSD auf Minimalismus und gründliche Sicherheitsprüfungen seines Codes setzt und FreeBSD nur wenige Plattformen (ursprünglich nur i386) unterstützt, ist das primäre Ziel von NetBSD, auf so vielen Rechnerplattformen wie möglich zu laufen. »Durch sein sauberes Design und seine fortschrittlichen Features ist es für den Einsatz in Produktions- und Forschungsumgebungen hervorragend geeignet«, beschreibt das Projekt das System. Das erste CVS-Archiv für NetBSD stammt vom 21. März 1993. Im April 1993 wurde das freie System in der Version 0.8 freigegeben. Version 1.0 wurde im Oktober 1994 veröffentlicht. Das momentane stabile Release trägt die Versionsnummer 2.1 und wurde Anfang November freigegeben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung