Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. Dezember 2005, 19:26

Software::Grafik

Blender 2.40 nähert sich der Vollendung

Mit der Freigabe des ersten Release-Kandidaten von Blender 2.40 stellen die Entwickler die erste Testversion mit einem komplett überarbeiteten Animationssystem vor.

blender.org

Seit der Freigabe der stabilen Version 2.37 von Blender haben die Programmierer die Applikation einer Reihe von Änderungen unterzogen. Die gravierendsten Änderungen erfuhr dabei das Animationsmodul. Es wurde komplett umgeschrieben und um zahlreiche neue Funktionen erweitert. Laut Aussagen der Entwickler war dies auch zwingend notwendig, denn das Modul war nicht nur für die Benutzer, sondern auch für die Entwickler »undurchsichtig«.

Das neue Animationsmodul von Blender unterscheidet nun zwischen verschiedenen Modi: Armature, Pose und Action. Die Verinnerlichung der drei Modi soll sowohl den Künstlern als auch den Entwicklern helfen, Blender für Animationsbelange einfacher zu machen. Ferner wurde die inverse Kinematik in Blender verbessert und um neue Funktionen erweitert. Weitere Überarbeitung erfuhr auch der NLA-Editor.

Das Modelliersystem von Blender wurde weiter ausgebaut und um weitere Subdivide-Tools erweitert. Weiterhin wurde ein neues Texttool hinzugefügt, das nun auch verschiedene Arten von Text beherrscht und sie in einem speziellen Objekt speichert. Änderungen an der Bedienoberfläche sowie neue Blend-Texturen runden das Angebot von neuen Funktionen ab. Eine Liste aller Änderungen kann dem ausführlichen Changelog entnommen werden.

Die neue Entwicklungsversion von Blender kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Bereits compilierte Pakete sollen sicherstellen, dass auch ungeübte Nutzer die neue Version testen und den Entwicklern Fehler melden können.

Unterdessen veröffentlichten Fans von Blender ein neues »Blenderart«-Magazin. Die erste Ausgabe des Magazins enthält Tutorials, Usergalerien und Nachrichten rund um Blender und CG unter Linux. Die kommende Ausgabe erscheint im Januar und wird sich mit dem Thema »Animation« auseinandersetzen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: blender: project rollercoaster (Blacksheep, Di, 6. Dezember 2005)
Re: blender: project rollercoaster (Guru, Guru, Di, 6. Dezember 2005)
blender: project rollercoaster (Claus, Di, 6. Dezember 2005)
Re[4]: *wart* (dgf, Mo, 5. Dezember 2005)
Re[3]: *wart* (brum, Mo, 5. Dezember 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung