Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. Dezember 2005, 16:23

Software::Entwicklung

Eclipse Foundation kündigt Web Tools Platform 1.0 an

Die auf Eclipse aufbauende Web Tools Platform soll die Entwicklung von J2EE-Webanwendungen unterstützen.

Nach der im Juli veröffentlichten Version 0.7, die noch hauptsächlich zum Sammeln von Rückmeldungen von den Tool-Entwicklern diente, will die Eclipse Foundation in dieser Woche die Version 1.0 zum Download bereitstellen. Sie soll demnächst auf dem Download-Server zu finden sein.

Web Tools Platform (WTP) ist lediglich ein Framework, das offenbar als Satz von Plugins für die flexible Entwicklungsumgebung Eclipse realisiert wurde. Es soll den Rahmen darstellen, in dem verschiedene Hersteller Tools anbieten können, die bei der Entwicklung von Web- und J2EE-Anwendungen helfen. Es wurde von BEA Systems, einem der führenden Anbieter von J2EE-Anwendungsservern, in Kooperation mit anderen Unternehmen entwickelt. Es setzt sich drei Ziele, nämlich Definition des APIs, auf den andere Anbieter aufbauen können, Schritthalten mit der aktuellen Eclipse-Version (aktuell 3.1.1) und Einbeziehen der aktuellsten Web-Standards. Für Version 1.0 wurden die ersten beiden Ziele erreicht, während das dritte etwas zurückgestellt wurde.

Das Projekt, das mit umfangreicher Dokumentation geliefert wird, erfährt unter anderem auch Unterstützung von ObjectWeb und IBM, die bei der Initiierung halfen, JBoss und Oracle. WTP wird in verschiedene kommerzielle Produkte Einzug halten, darunter EA Workshop und IBM Rational Application Developer für WebSphere. Eine Reihe einfacher Werkzeuge ist schon im Standardumfang von WST enthalten, darunter Editoren für (X)HTML und Validierungswerkzeuge. Noch keine Unterstützung gibt es für die Apache-Projekte Struts, Hibernate und Spring.

Web Tools Platform soll wie Eclipse selbst unter der Eclipse Public License Version 1.0 (EPL) stehen. Plugins in Eclipse können sowohl freie als auch proprietäre Lizenzen haben, was bereits zu einem lebhaften Markt von Eclipse-Plugins geführt hat. Tools, die das API der Web Tools Platform nutzen, werden von verschiedenen Herstellern erwartet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung