Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Dezember 2005, 11:48

Unternehmen

Red Hat migriert Skandska zu Linux

Der Linux-Distributor Red Hat gab bekannt, dass der Dienstleister Skandska seine Infrastruktur von Solaris auf Red Hat Enterprise Linux (RHEL) erfolgreich migriert hat.
Von ThomasS

Der Dienstleister Skanska beliefert andere Firmen mit Dienstleistungen aus dem Business-Intelligence-Bereich, in dem es vorrangig auf Sicherheit, Stabilität und Hochverfügbarkeit ankommt. In den letzten vier Jahren lief Skandskas IT-Struktur auf Oracle Business Intelligence unter Suns Solaris. Nach einem Update der Software auf Oracle 11i wurde auch ein Upgrade der betriebinternen Hardware fällig, um alle neuen Features der Software nutzen zu können. Skandska Schweden evaluierte zunächst viele OSS-Lösungen, um die damit verbundenen Investitionskosten weitestgehend zu minimieren.

Unter vielen Angeboten aus dem OSS-Bereich wählte Skandska RHEL in Kombination mit Oracles E-Business-Suite aus, da man hier eine gelungene Mischung aus Leistungsfähigkeit und notwendigem Support fand. Die neue IT-Struktur muss nach Angaben eines Sprechers von Skandska täglich 5000 Nutzer bzw. bis zu 6000 Transaktionen bewältigen. Sie basiert nun auf einer parallelen RAC-Datenbank von Oracle, die auf zwölf mit Intel-Hardware bestückte Servern mit jeweils vier Prozessoren läuft. Integriert ist zusätzlich eine Speicherarchitektur, die sich auf Dell/EMC CX700s mit einer Kapazität von jeweils 70 TB stützt. Der Workload dieser Struktur, so der Skandska-Sprecher, erfordere ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit.

Das erfolgreich abgeschlossene Projekt der beiden Partner wird Skandska etwa 30% Investitionskosten ersparen und hatte durch die gut durchgeführte Umstellung keinerlei Auswirkungen für die Nutzer der Skandska-Services. Letztlich, so IT-Verantwortliche bei Skandska Sara Lewerentz, habe Red Hat eine ausgewiesene Expertise für solche Projekte im Unternehmensbereich und sei damit erste Wahl gewesen. Offenbar scheint man bei Skandska nun auf den Geschmack gekommen zu sein und plant für die nähere Zukunft weitere Umstellungen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Vertipper? (Thomas, Mi, 21. Dezember 2005)
Vertipper? (man-draker, Mi, 21. Dezember 2005)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung