Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 26. Dezember 2005, 10:48

Software::Systemverwaltung

Neue Grafiktreiber von nVIDIA und Matrox

nVIDIA und Matrox haben neue Versionen ihrer Grafiktreiber herausgegeben.

Nur rund zwei Wochen nach der letzten Veröffentlichung hat nVIDIA eine neue Version der X11-Grafiktreiber für seine Grafikchips bereitgestellt. Diese Version enthält keine Neuerungen, sondern lediglich Fehlerkorrekturen. Die Version 1.0-8178 der Treiber wurde für die Plattformen Linux/x86, Linux AMD64/EM64T, FreeBSD und Solaris x86/x86_64 gleichzeitig herausgegeben.

Einzelheiten sind in der README-Datei zu finden. Alle nVIDIA-Grafiktreiber für Linux, BSD und Unix findet man auf http://www.nvidia.com/object/unix.html.

Der neue Grafiktreiber von Matrox, Version 1.43, ist der erste, der nicht mehr als Betaversion bezeichnet wird. Er unterstützt die Grafikkarten Parhelia und P650/P750. Nach Angaben von Matrox unterstützt er die Kernel-Versionen bis 2.6.14, XFree86 4.3 und X.org ab Version 6.7.0.

Neu in dieser Version ist die Unterstützung von drei unabhängigen Displays, die aber die gleiche Auflösung haben müssen. Zu dem Treiber gibt es eine ausführliche README-Datei sowie Advanced User Notes. In diesen findet sich auch der Hinweis, daß einige Bereiche des Treibers noch nicht so sind, wie sie sein sollten. So funktioniert OpenGL bei den Karten P650 und P705 im Dualhead-Betrieb nicht richtig, wenn die Auflösung 1600x1200 beträgt. »In seltenen Fällen« kann es zu kompletten Hängern des Systems kommen. Bei der Arbeit mit Blender können Darstellungsfehler auftreten, und Spiele, die die Game-Engines von UT2003 oder UT2004 verwenden, sollte man erst gar nicht probieren.

Der Download des Treibers, der wie der von nVIDIA proprietär ist, ist von der Treiberseite des Herstellers möglich. Er erfordert jedoch eine Registrierung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung