Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 27. Dezember 2005, 17:42

Software::Desktop

Flash-Update für Linux kommt

Das nächste Flash-Update für Linux wird die Versionsnummer 8.5 tragen, eine definitive Entscheidung für einen 64-Bit Flash-Player ist noch nicht gefallen.
Von ThomasS

Manch treuer Nutzer des Flash-Players von Macromedia unter Linux wird schon länger auf das Update für den Flash-Player 8.0 sehnsüchtig gewartet haben. Da die Zeit seit dem letzten Update so manch einem Nutzer sehr lang erschien, wurde in den betreffenden Foren von Macromedia häufig die Frage nach einem längst fälligen Update für den Flash-Player 8.0 aufgeworfen.

Emmy Huang, Macromedias Produktmanager für den Flash-Player, hat in einer Mail an das Forum klargestellt, dass es für Linux kein Update auf 8.0 geben wird. Als Grund für diese ungewöhnliche Ankündigung nannte er den zu kurzen Zeitraum zwischen der Version 8.0 und der kommenden Version 8.5. Da zwischen beiden Releases nach Auffassung der Macromedia-Entwickler nur eine verkürzte Zeitspanne liegt, wird man 8.0 überspringen und gleich eine Linux-Version 8.5 herausbringen, die, in gewohnter Manier, nach dem Erscheinen der jeweiligen Version für Windows und Mac OSX veröffentlicht werden soll.

Ein möglicher Vorteil dieser Entscheidung ist offenbar, dass die virtuelle Maschine nun mit der Compiler-Suite des GCC vollständig kompatibel sein soll. Weitaus mehr Probleme scheint es mit der Entwicklung einer 64-Bit-Version des Flash-Players zu geben, da z.B. der gegenwärtige Garbage-Collection-Mechanismus der x86 JIT der virtuellen Maschine nur mit 32-Bit-Pointern arbeiten kann. Hier sieht man noch viele, z.T. schwer lösbare Probleme, deren Lösung offenbar mehr Zeit benötigen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung