Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Januar 2006, 10:53

Software::Büro

Französische Gendarmerie Nationale wechselt zu Firefox und Thunderbird

Die Entwickler von Mozilla Firefox und Thunderbird dürfen sich in Kürze über 70.000 neue Benutzer freuen.

Aus einem Interview der französischen Zeitschrift Linux Pratique, das in Ausgabe 33 veröffentlicht wurde, geht hervor, daß die französische Gendarmerie Nationale (Militärpolizei) sich entschlossen hat, Firefox auf 70.000 und Thunderbird auf 45.000 Rechnern zu installieren.

Général Brachet, verantwortlich für die IT der Gendarmerie Nationale, erklärt in dem Interview, warum die Organisation, die mehr als 100.000 Mitarbeiter hat, sich für die Mozilla-Produkte entschieden hat.

Für Firefox spricht nach Général Brachet, daß er konform mit dem W3C-Standards ist. Die Verfügbarkeit auf mehreren Plattformen wie Windows, Linux und Mac spielt ebenfalls eine erhebliche Rolle. Die Gendarmerie betreibt auch Webdienste oder plant dies für die Zukunft. Sie wird dabei den Anwendern die freie Wahl des Browsers überlassen, setzt aber Konformität zu den W3C-Standards voraus.

Die Umstellung auf Firefox und Thunderbird soll bereits am 1. Januar angelaufen sein. Sie wird auf allen PCs der Gendarmerie durchgeführt, die mit dem Intranet und Internet verbunden sind. Bis zum Ende 2006 soll die Migration abgeschlossen sein. Bereits im letzten Jahr hat die Organisation die Migration zu OpenOffice.org vollzogen.

Ein kompletter Wechsel sämtlicher Rechner von Windows zu Linux scheint nicht ausgeschlossen. Das erste Ziel ist jedoch, die gesamte Software auf dem Rechner auf Open Source zu migrieren, die in gleicher Form auch unter Linux eingesetzt werden kann. Général Brachet nennt vier hauptsächliche Bestandteile dieser Software: OpenOffice.org, Firefox, Thunderbird und ein Antivirus-Programm.

Nach Angaben von Linux Pratique ist die Gendarmerie Nationale nicht nur ein eifriger Nutzer freier Software und propagiert Web-Standards, sondern hat auch Beiträge in Form von Code zu den freien Programmen geleistet, die an die jeweiligen Projekte geflossen sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 23 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung