Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Januar 2006, 17:01

Software::Virtualisierung

Zeitgeschichte remixen: Stöbern im Archiv der BBC

Der Pilotversuch »Creative Archive« der britischen BBC geht in die nächste Runde: 80 Videos mit Aufzeichnungen von historischen Momenten werden zum freien Download angeboten und dürfen weiter verwendet werden.

Nach diversen Remix-Wettbewerben für VJs öffnet die BBC nun auch Auszüge aus ihrem Nachrichtenarchiv zum offenen Remixen der Inhalte. Sei es der Fall der Berliner Mauer, die chinesischen Studentenproteste am Pekinger Tiananmen Square oder die Berichterstattung des Fußballspiels Deutschland gegen England im Jahr 1966: Alles darf nach Belieben gesamplet, zerhackt und neu zusammengestellt werden. Dies geschieht unter der speziellen Creative Archive Licence.

Zugang zum Archiv haben nur britische Staatsbürger. Für diese gilt auch nur die spezielle Creative Commons Lizenz. Jede kommerzielle Nutzung, auch für politische oder wohltätige Kampagnen, ist zudem nicht gestattet, dafür aber die Nutzung unter »Share-Alike«: Die Veränderung und Weitergabe ist unter der Bedingung möglich, dass alle Urheber in den »Credits«, im Abspann genannt werden.

Beim »Creative Archive« öffnet die BBC erstmalig überhaupt Teile ihres Archivs und gibt sie für die Allgemeinheit zur nichtkommerziellen Nutzung frei. Ein Modell der Zukunft? Das Projekt befindet sich nach wie vor im Versuchsstadium und soll unter anderem Ergebnisse zum Umgang der Nutzer mit der Technik liefern.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: wie jetzt? (PsaikoMaik, Fr, 6. Januar 2006)
Re[3]: wie jetzt? (Sizzla, Do, 5. Januar 2006)
Re[2]: wie jetzt? (PsaikoMaik, Do, 5. Januar 2006)
Re[2]: wie jetzt? (Me, Do, 5. Januar 2006)
Re: wie jetzt? (Engländer, Do, 5. Januar 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung