Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. Januar 2006, 11:09

Software::Desktop

Freier Flash-Player Gnash angekündigt

Die Free Software Foundation (FSF) hat den unter GPL stehenden Flash-Player Gnash vorgestellt.

Gnash ist ein Projekt, das für die FSF hohe Priorität genießt, da es das Potential hat, eine unfreie, häufig verwendete Software zu ersetzen. Benutzer werden dazu verführt, unfreie Software einzusetzen, wenn es keine freie Alternative gibt, so die FSF.

Es wird noch einige Monate dauern, bis Gnash den proprietären Flash-Player von Macromedia voll ersetzen kann. Laut Rob Savoye, dem Hauptentwickler von Gnash, könnte das Projekt noch mehr Unterstützer und Entwickler gebrauchen. Allerdings soll Gnash schon weiter sein als alle anderen freien Flash-Player und kann mehr Dateien korrekt abspielen. Alle ActionScript-Klassen sind vorhanden und laufen, aber noch sind nicht alle Methoden aller Klassen vollständig implementiert.

Gnash ist konform zu SWF v7 und kann daher auch aktuelle Flash-Filme abspielen. Es kann als eigenständiges Programm und als Plugin in Firefox und Mozilla laufen. Für die Ausgabe wird OpenGL verwendet, was für hohe Qualität sorgt. Ferner ist ein XML-Message-Server eingebaut, mit dem Gnash das XML-basierte Message-System unterstützt, wie es in der Flash-Formatspezifikation dokumentiert ist.

Der Download von Gnash (mit noch nicht funktionierendem Firefox-Plugin) ist als Tar-Archiv des Quellcodes möglich. Ferner besteht die Möglichkeit, den Quellcode aus dem CVS-Server des GNU-Projektes zu holen.

Die Entwicklung von Gnash wird von PubSoft finanziert, einer Organisation, die freie Softwareprojekte mit Geldgebern in Verbindung bringt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung