Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 16. Januar 2006, 11:40

Gesellschaft::Politik/Recht

Firefox überschreitet 20%-Marke in Europa

Neue Zahlen des französischen Marktforschungsinstituts XiTi zeigen Firefox weiterhin auf dem Weg nach oben, sowohl in Europa als auch weltweit.
Von ThomasS

Die neuesten Zahlen der Studie XiTi Monitor zeigen im Durchschnitt europaweit steigende Marktanteile des Open-Source-Browsers. Die Zahlen wurden am 8.1.2006 als Stichtag erhoben und basieren auf der Beobachtung ausgewählter Websites, auf denen die Marktforscher zum Erhebungszeitpunkt 32.544.568 Kontakte verzeichneten. Den Ergebnissen der neuen Studie zufolge hat der Open-Source-Browser nun die 20%-Marke im europaweiten Durchschnitt überschritten und der Marktanteil ist im Vergleich zur letzten Erhebung kontinuierlich weiter gestiegen.

Der Blick auf die länderspezifischen Steigerungsraten ergibt ein heterogenes Bild in den einzelnen europäischen Staaten. Während mit Finnland (38,4%) und Deutschland (30,27%) bereits zwei europäische Länder die 30%-Marke erreicht bzw. überflügelt haben, nähert sich Frankreich mit 17,98% langsam der 20%-Marke.

Im internationalen Vergleich stellten die Marktforscher auf der Basis der aktuellen Zugriffszahlen fest, dass Firefox mit unterschiedlichen Tempo auf den jeweiligen Kontinenten generell weltweit zulegen konnte seit der letzten Erhebung. Dabei zeigt sich, dass der Firefox-Marktanteil in Europa weltweit führend ist, gefolgt von Australien mit 18.60% und Nordamerika mit 15.88%.

Weitere Punkte der Studie waren der Gebrauch einzelner Versionen von Firefox unter den erhobenen Zugriffen, die ein deutliches Übergewicht für Firefox 1.0 (61%) gegenüber der aktuellen Version 1.5 (39%) zeigen. Auf der Grundlage von 71.967.156 Websitezugriffen vom Sonntag, dem 8.1., und dem folgenden Werktag 9.1.2006 versuchte XiTi zu ergründen, inwieweit sich der Ausbreitungsgrad von Firefox zwischen Heim- und Unternehmensbereich unterscheidet. Hierbei konnten die Studie keine nennenswerten Unterschiede in den Zugriffszahlen an beiden Tagen entdecken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung