Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. Januar 2006, 13:11

Software::Grafik

MTP-Unterstützung für gPhoto2

Die neueste Betaversion von gPhoto2 enthält neben anderen Verbesserungen Unterstützung für MTP-Geräte.

Digitalkameras und andere Bildaufnahmegeräte werden unter Linux weitgehend ohne spezielle Kernel-Unterstützung angeschlossen. Ausnahmen von dieser Regel existieren, und Treiber für die grundlegende Kommunikation, beispielsweise über USB oder einen seriellen Anschluß, sind dennoch nötig. Die gerätespezifische Ansteuerung wird von der Bibliothek gPhoto2 übernommen.

Viele neuere Kameras lassen sich über das Picture Transfer Protocol (PTP) steuern, das über USB abgewickelt wird. Auch dieses wird von gPhoto2 unterstützt. Die Betaversion von gPhoto2, Version 2.1.99, die am 1. Januar freigegeben wurde, enthält nun auch Unterstützung für Geräte, die mit einer Erweiterung des Protokolls, dem Media-Transfer-Protokoll MTP, arbeiten. Getestet wurde dies offenbar vor allem mit den MP3-Playern iRiver T10, T20, T30 und M415.

Die Spezifikation von MTP stammt von Microsoft und ist alles andere als offen. Jede Open-Source-Implementation des Protokolls ist verboten. Die Entwickler von gPhoto sind sich dessen wohl bewußt und implementieren daher MTP nicht, sondern ergänzen ihre PTP-Implementierung um die Bits, die nötig sind, MTP-Geräte zu erkennen und im PTP-Modus zu betreiben.

gPhoto 2.1.99, eine Testversion von gPhoto 2.2, bringt außerdem unter anderem Unterstützung für zahlreiche weitere Kameramodelle, mehr Übersetzungen und Fehlerkorrekturen mit.

Der Download der stabilen und experimentellen gPhoto-Versionen ist von der Download-Seite des Projekts möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: mittelfinger? (hennes, Sa, 21. Januar 2006)
Re[2]: mittelfinger? (lilalu, Fr, 20. Januar 2006)
Re: MTP welche Kamera (TSchoenhoff, Fr, 20. Januar 2006)
Re[4]: mittelfinger? (2300, Fr, 20. Januar 2006)
Re[3]: mittelfinger? (düse, Do, 19. Januar 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung