Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. Januar 2006, 18:13

Software::Emulatoren::Wine

Wine gegen Windows XP

In einem Benchmark untersucht Tom Wickline die Geschwindigkeit von Wine im Vergleich zu Windows XP.

Wine, ein rekursives Akronym für »WINE Is Not an Emulator«, bildet die Win32-API nach und ermöglicht, Windows- Applikationen auch unter Linux zu betreiben. Tatsächlich wird Wine allerdings immer wieder, auch von seriösen Medien, als Emulator dargestellt. Dabei unterstellen viele uninformierte Kritiker dem Programm unter anderem eine geringe Geschwindigkeit. Ein neuer Benchmark der Entwickler will nun diese These widerlegen und bescheinigt Wine gar eine höhere Geschwindigkeit als Windows XP.

Tom Wickline führte eine Reihe von Benchmarks mit Windows-Programmen durch und überrascht durch eine interessante Aussage. Nach Messungen des Entwicklers war die API-Nachbildung bei jedem zweiten Test schneller als das Originalbetriebssystem aus Redmond. Bei manch einem Test konnte Wine gar bis zu knapp 60 Prozent schneller agieren als Windows XP. Andere Tests scheinen dagegen der API-Nachbildung massive Probleme zu bereiten und laufen um bis zu 90 Prozent langsamer.

So konnte Wine bei der 2001SE-Variante von 3DMark keine gute Figur machen. Der Test fiel um 68 Prozent langsamer als auf Windows XP aus. Mit der Version 2000v1.1 lief es dagegen anstandslos und war knapp ein Prozent schneller als das Originalbetriebssystem. Auch bei Spielen musste sich das primär das Büro fokussierende Projekt nicht hinter Windows verstecken. Quake 3 lief zwischen 7 und 8 Prozent langsamer als unter Windows. Quake 4 bereitete dagegen Wine schon mehr Probleme. Es war zwischen 12 und 24 Prozent langsamer als Windows XP.

Der Autor des Benchmarks plant, seine Benchmarks in Zukunft regelmäßig zu veröffentlichen. Der nächste Vergleich, der die Fortschritte der Entwicklung von Wine beleuchten will, soll im Sommer erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung