Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. Januar 2006, 10:45

Gesellschaft::Politik/Recht

Firefox unter die zehn einflußreichsten globalen Marken gewählt

Eine Studie von Brandchannel.com stellt die Marke »Firefox« auf die gleiche Stufe wie Google, Apple und Starbucks.

In der globalen Zusammenfassung erreichte Firefox einen beachtlichen achten Platz und ließ damit Sony und eBay hinter sich. Mit weitem Abstand lagen Google und Apple auf den Plätzen 1 und 2. Dahinter folgten Skype, Starbucks, Ikea, Nokia und Yahoo!.

Die Studie könnte leicht als nicht repräsentativ abgetan werden. Die Ergebnisse beruhen auf einer Umfrage unter den Lesern von Brandchannel.com, die jährlich veranstaltet wird. In diesem Jahr haben sich 2528 Leser aus 99 Ländern an der Umfrage beteiligt. Auf den ersten Blick, schreibt Chefeditor Robin D. Rusch von Brandchannel.com, könnte man vermuten, daß die Leser leicht von gutem Design, innovativer Technologie, Kaffee und Alkoholika angelockt werden. Robin D. Rusch hält seine Leser jedoch für Trendsetter, die früher als andere Neuheiten kommen sehen und auch nutzen. Dies habe sich bisher Jahr für Jahr bestätigt, und der Rest der Welt werde bald ebenfalls zu diesen Marken streben.

Das gute Abschneiden von Firefox kann auch ein Resultat der ungewöhnlichen Marketing-Kampagnen der Mozilla Foundation sein. Insbesondere die ganzseitigen Anzeigen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der New York Times erregten viel Aufsehen.

Alle Resultate nach Regionen und Jahren kann man auf dieser Seite durchsehen.

Derweil nimmt die Verbreitung von Firefox 1.5 weiter zu. Inzwischen soll alleine diese Version über 20 Millionen Mal heruntergeladen worden sein. In spätestens einer Woche ist mit der Version 1.5.0.1 zu rechnen, die einige Fehler korrigieren soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung