Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. Januar 2006, 13:35

Software::Distributionen::Canonical

UbuntUSB

Das anwenderfreundliche UbuntUSB erlaubt Nutzern die problemlose Installation von Ubuntu Linux auf USB-Geräten, ohne etwas am BIOS oder der Systemkonfiguration ändern zu müssen.
Von ThomasS

UbuntUSB erlaubt nach Aussagen seines Herstellers Pertec Inc. die komplikationslose Installation von Ubuntu Linux 5.04 in etwa 15 Minuten. Dazu müssen eine externe formatierte USB-Festplatte, ein i386 PC mit CD-Brenner, mindestens 10 GB freien Speicherplatzes auf dem Zielgerät und einem USB 2.0-Port zur Verfügung stehen.

Installiert werden laut Information des Unternehmens alle "substanziellen" Programme von Ubuntu und OpenOffice.org. UbuntUSB soll es Nutzern ermöglichen, ein voll konfiguriertes und mobiles Ubuntu-System zu allen gewünschten Einsatzorten mitführen zu können. Ein weiterer Anwendungsbereich ist die mobile Administration für Aufräumarbeiten, das Klonen oder die Wiederherstellung von Systemen in größeren Umgebungen. Zudem biete sich UbuntUSB auch für Windows-Nutzer an, die ohne Risiko einmal in Ubuntu Linux hineinschnuppern wollen. Anders als bei herkömmlichen Live-CDs bietet die Konfigurierbarkeit von UbuntUSB auch Linux-Nutzern eine Möglichkeit, ihre Systeme sicher zu warten.

Das 497 MB große ISO-Image der UbuntUSB Installation-CD lässt sich von den Seiten des Herstellers herunterladen. Das System muss allerdings für aktuell 24 EUR mit einem Registierungsschlüssel freigeschaltet werden. In vorhergegangenen Gesprächen hat sich die Firma Pertec Inc. durch das Ubuntu-Team für Lizenzierungsfragen versichern lassen, dass sie das Recht auf Vertrieb von Ubuntu Linux mit UbuntUSB hat. Das Unternehmen erklärt dazu auf Nachfrage von Desktoplinux, dass man an dem Quellcode von Ubuntu Linux selber nichts geändert habe. Ubuntu Linux wird nur mit einem USB-Installer von Pertec Inc. vertrieben, so dass der Quellcode im Einklang mit der GPL auf den alternativ erhältlichen Installation-CDs für Systeme, die nicht von CD booten können, beigefügt ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: debian? (rampage, Di, 20. Juni 2006)
Re: debian? (fuffy, Do, 26. Januar 2006)
debian? (Gerttt, Do, 26. Januar 2006)
Re[4]: Abzocke? (TechnoSlave, Do, 26. Januar 2006)
Re[4]: Abzocke? (anon2, Do, 26. Januar 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung