Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 30. Januar 2006, 17:13

Software::Web

Neue Installationsroutine für Linux

Programmierer von Hewlett Packard haben eine neue Methode zur schmerzlosen Installation von Linux entwickelt, die als Open-Source-Projekt weiter entwickelt werden soll.
Von ThomasS

Bei HPs Linux Common Operating Environment (LinuxCOE) handelt es sich um ein Set von Tools, die Linux-Nutzern das Installieren von Linux-Distributionen erleichtern sollen. Eigens dafür hat HP die Website Installlinux eingerichtet, über die Interessierte sich ein distributionsspezifisches, auf Benutzerwünsche zugeschnittenes Bootimage erstellen können. Angeboten wird die Erstellung des jeweils gewünschten Images für die Distributionen Fedora Core 4, Debian 3.1/3.2, Suse 9.3/10.0 und Ubuntu Linux. Statt wie bisher sich ein von verschiedenen Herstellern bereitgestelltes ISO-Image aus dem Internet laden zu müssen, bietet LinuxCOE die Möglichkeit, ein kleines ISO-Image online zu erstellen, das dann nach Beantwortung einiger Grundfragen über distributionsspezifische Installationsroutinen wie Kickstart, AutoYAST oder dem Debian-Installer automatisch über das Netz installiert werden kann.

Für den Fall, dass der erste Start schwer fällt, haben die Initiatoren ein Hilfe-Forum und einen IRC-Kanal eingerichtet, wo man Hilfe im Zweifelsfall finden kann. Der Quellcode des unter GPL stehenden Projekts kann von verschiedenen Mirrors heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung