Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Februar 2006, 13:06

Software::Virtualisierung

Novell mit Server-Virtualisierung

Novell unterstützt in seinem SUSE Linux Enterprise Server 9 ab sofort die Virtualisierungstechnologie von Virtual Iron Software.

Wie Novell and Virtual Iron Software bekannt geben, wird Novell für den SUSE Linux Enterprise Server einen vorkonfigurierten Kernel bereitstellen, der die Technologie von Virtual Iron nutzbar macht. Diese Technologie zielt auf Rechenzentren und soll virtuelle Server mit unterschiedlichen Lastanforderungen ermöglichen, die zu einfacherer Verwaltung, reuzierten Betriebskosten und mehr Flexibilität führen sollen.

Virtual Iron bezeichnet sich als »Paravirtualisierungs-Software«. Sie erlaubt es, eine große Zahl von virtuellen Servern einzurichten, in denen jeweils eine Betriebssystem-Instanz läuft. Anders als bei Xen oder VMWare (GSX) Server können mehrere Rechner mit insgesamt bis zu 16 Prozessoren einen virtuellen Server bilden. Umgekehrt können auch auf jedem Prozessor mehrere virtuelle Server laufen. Die dynamische Änderung der Konfiguration soll jederzeit möglich sein. Durch die Verteilung einer virtuellen Maschine, in der wichtige Anwendungen laufen, auf mehrere Rechner läßt sich auch Ausfallsicherheit erreichen.

Durch die Unterstützung der Lösung von Virtual Iron werden laut Novell keine vorhandenen Zertifizierungen von anderen Softwareanbietern auf dem SUSE Linux Enterprise Server beeinträchtigt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung