Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. Februar 2006, 10:46

Software::Desktop::Gnome

Vorschau auf GNOME 2.14

Der nächste stabile GNOME-Desktop soll etwa Mitte März 2006 erscheinen, ein Blick auf die Modifikationen verspricht bemerkenswerte Erweiterungen und Neuerungen.
Von ThomasS

Lockdown-Editor Pessulus im Einsatz

Davyd Madeley

Lockdown-Editor Pessulus im Einsatz

Die lange Liste zu erwartender Verbesserungen umfasst eine grafisch aufgewertete Oberfläche, neue Features und deutliche Verbesserungen in der Performanz. Gerade der letzte Aspekt scheint den GNOME-Entwicklern besonders am Herzen gelegen zu haben, sie überprüften jede Applikation und Bibliothek auf Engpässe in der Performanz.

Offenbar haben die bisherigen Arbeiten schon sichtbare Früchte getragen, wie sich z.B. im Vergleich des häufig als behäbig bemängelten GNOME-Terminals mit dem allgemein als "schlank" geltenden Xterm zeigt. So braucht das GNOME-Terminal mit geglätteten Schriftarten für die Bearbeitung des Befehls "time cat /usr/share/dict/words " ca. zwei Sekunden, während Xterm für die Erledigung der gleichen Aufgabe 1 Minute und 13 Sekunden benötigt. Deutlich bessere Performanz verzeichnen die Entwickler auch durch den Einsatz des neuen GSlice, wie der Vergleich mit den bisherigen Mechanismen wie GMemChunk oder Malloc offenbart. Dies soll sich unter anderem für die Nutzer in der Beschleunigung des Logins und dem Rendern von Schrifttypen in GNOME bemerkbar machen.

Neue Wege beschreitet auch die Administration mit Pessulus, mit dem sich bestimmte Funktionen des Desktops, wie etwa das Logout oder Lock Screen zentral abschalten lassen. Die Möglichkeiten der grafisch unterstützen Administration werden auch durch Sabayon erweitert, mit dem sich die Profile für verschieden Nutzergruppen einstellen lassen. Eine Aufwertung werden auch das Suchwerkzeug Searchable GNOME und das Hilfesystem erfahren. Besonders hervor zu heben ist hier, dass das Suchwerkzeug jetzt auch die Funktionalität von Beagle integrieren kann. Noch weitergehender sind die neuen Features des GNOME-Hilfebrowser Yelp ausgebaut worden, der nun standardmäßig auch die Handbuch- und GNU-Infoseiten mit in Suchabfragen einbezieht und das direkte Ausdrucken von Handbüchern bzw. Hilfeseiten unterstützen soll.

Die gesamte Liste aller Neuerungen und Erweiterungen des kommenden GNOME-Desktop 2.14 kann auf den Seiten des Projektes eingesehen werden, wo Davyd Madeley minutiös alle wesentlichen Modifikationen zusammengetragen hat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung